Wie breche ich automatische Überweisungen an eine Adware ab?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es eine Lastschrift ist (egal ob von Paypal oder direkt von der Firma), dann kannst Du per OnlineBanking oder bei der Bank vor Ort eine Lastschriftrückgabe veranlassen.

Solltest Du allerdings einen rechtskräftigen Vertrag eingegangen sein (wofür die Firma jedoch den Beweis erbringen müsste hinsichtlich ihrer Forderung), dann wären die Forderungen korrekt, und eine Rücklastschrift würde mit zusätzlichen Gebühren verbunden sein.

Du könntest der Firma schriftlich (am besten als Einschreiben mit Rückschein und separat per Fax) deine Kündigung schicken. Je nachdem, ob Du wirklich mit denen einen Vertrag gemacht hast (da hättest Du ja per Brief oder Email Unterlagen kriegen müssen), könntest Du dir überlegen, der bestehenden Forderung zu widersprechen (ein berechtigter Widerspruch ist rechtlich von großer Bedeutung, falls das mal vor's Gericht geht).

Zum Schluss bleibt mir zu sagen, dass Du genaue Untersuchungen anstellen könntest über diese Firma, die Ansprüche gegen Dich erhebt. Wenn diese nämlich unseriöse Praxis betreibt, dann wird sie nicht vor Gericht gehen, und entsprechend auch die Forderung nicht durchsetzen können (was sie aber nicht davon abhalten wird, entsprechend zu drohen mit Gerichtsvollzieher usw.) und da lautet der gängige Rat dann, nicht zu zahlen, die bestehenden Zahlungen einzustellen (Dauerauftrag stoppen, Lastschriften zurückgeben bzw. widersprechen). Das gilt allerdings wirklich nur dann, wenn die Firma unseriös arbeitet und offenbar abzocken will (berühmtes Beispiel sind die Abofallen, wo man nur im Kleingedruckten (wenn überhaupt) hätte sehen können, dass man ein Abo abschließt).

Warum hast du damals, also vor Monaten hier nicht gefragt, dann hätte dir wenn nicht ich, irgendjemand anders den ADWCleaner empfohlen und dies aus einer sicheren Quelle!

Geh zum Anwalt! Nichts mehr zahlen, ab zum Anwalt.

Wahrscheinlich passiert dir nichtmal mehr was, wenn du es einfach liegen lässt, denn sowas lieben Gerichte! Sollte das Mahnverfahren eröffnet werden, schaut automatisch ein Richter drauf, wobei dennen es ganz schnell bei sowas um die Ohren fliegt!

Was möchtest Du wissen?