Wie brech ich meine Ausbildung am besten ab?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du noch in der Probezeit bist, dann kannst du einfach so und jederzeit schriftlich kündigen. Sollte diese aber schon vorbei sein, musst du eine Kündigungsfrist einhalten. Meistens so zwischen drei bis sechs Monaten. Bedenke aber dabei, wenn du kündigen solltest, bekommst du erstmal kein Arbeitslosengeld. Ich hoffe du hast das auch nicht nötig. Aber im Prinzip könntest du morgen mit einem Kündigunsschreiben zu deinem Chegf gehen und kündigen, wennn du nioch in der Probezeit bist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten erklärst du ihm das genauso wie du es geschrieben hast. Dafür gibt es gibt es ja die Probezeit, damit auch du für dich feststellen kannst ob die Ausbildung etwas für dich ist oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Informatiker zum Landwirt. Netter Sinneswandel. Aber alles worüber du dich beschwerst, sind Dinge die man schon vor Ausbildungsbeginn weiß. Ich würde einfach morgen früh zum Chef gehen und im sagen, dass der Job doch nichts für dich ist und dann wird er dir bestimmt sagen können wie das von statten geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gest morgen einfach hin und sagst ihm das. Du bist noch in der Probezeit dafür ist sie ja da um zu schauen ob das zu dir passt. Also du darfst einfach kündigen oder dein Chef könnte dich in dieser Zeit auch einfach kündigen ohne Grund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?