Wie brät man eine Hähnchenbrust, oder besser gesagt Fleisch richtig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. Pfanne auf den Herd stellen auf ca. Stufe 6-7

2. Hühnerbrust waschen, abtupfen und würzen (etwas Salz, Pfeffer, Paprika, wie du willst)

3. Wenn Pfanne heiß ist 1 EL Öl zugeben. Das reicht. Pfanne ein paar Mal hin und herschwenken, damit sich das Öl in der Pfanne verteilt.

4. Hühnerbrust in die Pfanne, sobald das Öl heiß ist. 3-4 Minuten anbraten, dann wenden, aber nicht mit einer Gab in das Fleisch stechen, an besten Pfannenwender benutzen und weitere 3-4 Minuten braten.

5. Hitze runterstellen, auf ca. 3 und durchbraten lassen.

Das wäre so der Grundkurs ohne Extras.

  1. Hühnerbrust (überhaupt Hühnchen) NIE waschen - never ever. Da Problem bei Hühnchen sind Salmonellen. Wenn Du das Hühnchen wäscht, verteilst Du die Salmonellen in der ganzen Küche - und die kleinen Biester sind nicht eben empfindlich. Die halten da lange durch und verbreiten sich auf alles, was mit ihnen in Berührung kommt.Daher sollte man Geflügel nie waschen. Es kommt in die Pfanne und wird erhitzt - und wenn es eine Kerntemperatur von 85Grad (für ein ganzes Hähnchen) beziehungsweise 72 Grad (für eine Hühnerbrust) erreicht, sind die Salmonellen dahin.
  2. Hühnerbrust in der Pfanne ist insofern ein bisschen problematisch, dass der Punkt, an dem sie trocken und zäh wird, so schlecht einzuschätzen ist. Einfacher geht es im Backofen. Nimm eine Auflaufform, fette sie, leg die gewürzte Hühnerbrust rein, ein Backpapier darüber (sonst trocknet sie aus), backe sie zwischen 25 und 35 Minuten bei 200 Grad (über die Zeit entscheidet die Größe). Dann müsste sie noch saftig sein.
0
@FrauBeckmesser

Sag mal, stalkst du mich?

Nochmal: DEINE Antwort gehört auch in eine eigene Antwort und nicht in meinen Thread!

0
@konstanze85

Nö. Ich gucke meist nicht mal, von wem ein Kommentar stammt. Ich bin hier über das "wasch die Hühnerbrust" gestolprt und habe dazu meinen Senf abgegeben. Das schien mir m.E. dazu zu gehören, wenn du so einen doch "gefährlichen" Rat gibst.
Guckst Du bitte hier: https://www.stern.de/gesundheit/gefluegel--warum-sie-rohes-gefluegel-keinesfalls-waschen-sollten-7608838.html

oder hier: https://www.sueddeutsche.de/leben/lebensmittel-mythos-bitte-nicht-waschen-1.1755111

0
@FrauBeckmesser

Das allein hast du aber nicht getan, sondern eine komplette Antwort gepostet, die nicht in andere Threads gehört und du postest deine Meinung oder Antwort nun schon einige Male nur unter meinen Antworten in mehreren Fragen. Ich bitte dich also, das zu lassen. Korrekturen gern, aber nicht eigene Meinungen, nur weil sie anders sind als meine oder komplette Antworten.

0

@konstanze85 Warum 6-7? Was würde denn passieren wenn man es bei der 9. Stufe bratet?

0
@emre5580

6-7 habe ich geschätzt, weil du schriebst, dass die höchste Stufe deines Herds die 9 ist. Wenn du die Pfanne auf höchste Stufe stellst und die Hühnerbrust einige Minuten brätst, könnte sie zu dunkel/kross werden, weil die Temperatur zu hoch ist, dann könnte sie außen krustig, aber innen noch halb roh sein und trocken werden.

Du musst es ein wenig nach Gefühl machen. Mein Herd hat andere Stufen, da ist 6 das höchste und ich brate Huhn auf Stufe 4.

Darum kann ich dir leider keine genaue Stufe nennen.

1
@konstanze85

Okay, sehr hilfreich deine Antworten :) Ich hätte noch was. Man kann auch Hünchenbrust in kleineren "Würfeln" schneiden für einen Hünchenbrust-Salat. Nun, wenn ich die Hänchen braten will, soll ich dann einfach alles in der Pfanne mischen damit das Fleisch gut bratet oder muss ich alles einzeln nehmen und umdrehen?

0
@emre5580

Ich verstehe nicht ganz. Du kannst dir vorher Filetstreifen schneide und sie anbraten oder die Brust nach dem Braten schneiden. Wenn du es vorher schneidest, wird sie wohl besser von allen Seiten leicht kross. Das hängt von deinen geschmacklichen Vorlieben ab. Ich hoffe, du hast das gemeint.

0
@konstanze85

Ich denke dass du meine Frage nicht richtig verstanden hast, weil sie zu "anfängerisch" bzw. unklar sind. Ich meinte es so: Ich schneide mehrere Teile vom Fleisch ab, nun geht das ganze in die Pfanne. Dann habe ich ja viele Fleischteile in der Pfanne habe, nun weiß ich halt nicht wie ich die ALLE braten soll. Soll ich alles aufeinmal mit Küchenspachtel zufällig "durchmischen" oder soll ich alles einzel nehmen und dann umdrehen?

0
@emre5580

Das ist Jacke wie Hose. Achte nur darauf, dass das Fleisch von allen Seiten gut an-und durchgebraten ist. Ständig Rühren musst du aber nicht. Alle paar Minute mal mischen. Und wenn du alles klein schneidest, verringert sich evtl auch die Bratzeit. Kannst ja nach einer Weile mal ein Stück aus der Pfanne nehmen und probieren oder aufschneiden.

So hab ich es gemacht, als ich noch Anfängerin war und noch kein Gefühl für Bratzeit/Temperatur etc hatte.

1

Wenn Du eine beschichtete Pfanne hast, benötigst Du nur wenig Fett (Öl). Ich bevorzuge für solche Fleischsorten, die nicht so heiß gebraten werden allerdings Butter, aber das ist halt Geschmackssache. Hühner- und Schweinefleisch werden im Gegensatz zu Rind- und Lammfleisch nicht so heiß gebraten. Auf Stufe 7 sollte es genügen. Lass das Fleisch, wenn die Pfanne und das Fett heiß sind, ruhig erst einmal für mindestens 5 Minuten auf der ersten Seite, bevor Du das Fleisch wendest. Auch erst nach fünf Minuten an der Pfanne rütteln, wie es die Profis machen. Nach jeweils mindestens 5 Minuten auf beiden Seiten ruhig noch keinmal 5 Minuten auf jeder Seite braten. Hühnerfleisch muss durchgegart sein!

Ich mache Hühnerbrust fast immer im Backofen - das ist definitiv einfacher als in der Pfanne. Und weil ich trockene Hühnerbrust hasse, gibt's bei mir fast immer eine Sauce dazu. Familienliebling ist übrigens Sauce aus Erdnussbutter. Du schmeißt die Hühnerbrust in eine gefettete Auflaufform. Dann rührst Du eine ordentliche Portion Erdnussbutter entweder mit Kochsahne oder Milch (Kochsahne schmeckt gut, ist aber natürlich sehr fett) zusammen (meist ein bisserl schwierig, aber so ein bisserl rühren sollte man schon. Danach schmiert man halt die Erdnussbutter auf die Hühnerbrüste und giesst den Rest der Milch/Sahne in die Form). Würzen mit Pfeffer und Salz, bei 180 Grad ungefähr 40 Minuten in den Ofen.
Bei mir gibt's dazu meist Reis.

Die andere Form von Hühnern sind bei uns Hühnerschenkel - mindestens zwei, drei Stunden in Öl mit Pfeffer, Salz und Rosmarin marinieren, dann in die Auflaufform. Dazu kommen dann zum Beispiel Kartoffel- und Kürbisspalten - gewürzt mit Meersalz, Pfeffer und Rosmarin. Zwei Knoblauchzehen kleingeschnippelt darüber, ab in den Ofen, 180 Grad, 45 - 55 Minuten.

PS: Geflügel - ob Hühnchen, Gans oder Ente - niemals vor dem Braten waschen. Auch wenn's in einigen Rezepten steht oder hier verbreitet wird - das ist die beste Art, Salmonellen quer durch die ganze Küche zu verteilen! Danach könntest Du dan am besten die Küche und Dich mit dem Dampfreiniger desinfizieren.

In der Pfanne mit einem Schuss Öl links und rechts jeweils ein paar Minuten scharf anbraten, mit Salz Pfeffer Paprika Kräuter der Provence.....dann Butter und ein Schnapsglas Brühe rein (aufgelöstes Suppenpulver) und Deckel auf die Pfanne und nochmal 5 bis 10 Minuten im Dampf durchgaren.

Was möchtest Du wissen?