Wie bohrt man Löcher in Rigips + Beton?

2 Antworten

Wenn die Platten als "Putzersatz" auf die Betonwand aufgeschraubt sind, musst Du mit nem Bohrhammer durch die Platten durch bis in den Beton und dort die Dübel rein und mit langen Schrauben verschrauben. Wenn es normale Rigips Trennwände sind, mit nem Schrauben zieher ein Loch reinklopfen, Spreitzdübel (gibts im Baumarkt) rein und verschrauben. Es gibt noch spezielle Dübel, die wie übergroße Schrauben aussehen, die man in den Gips reinschrauben kann. Aber bei einem Bücherregal würde ich die nicht empfehlen.

ja ist eigentlich alles gesagt auch...,das du mit den Bohrer durch die Rigips Wand musst und in die Trägerwand, lese hier das es eine Beton Wand ist...reinbohren, lange Dübel die bis in die Beton Wand reichen müssen es schon sein da sonst eventuell die Rigips Verkleidung von der Trägerwand sprich Beton Wand abgesprengt werden kann...! Ansonsten wie schon ge/beschrieben die Rigips Dübel, das sind in der Regel Knot Dübel dh. sie verknoten sich hinter der Gipskarton Platte. Bei zB. Professionell gestellten Ständer Wänden sind immer 2 Lagen Rigips darauf...und da halte die Spezial Dübel perfekt! Bei einlagiger Wand...naja ist ein Risoko, solltest da nicht zu hoch belastend das Regal ausser wie geschrieben du bohrt in den Beton, rechnen wir mal, Rigips in der Regel 1cm, Ansatzbinder in der Regel 1cm...je nach Unebenheiten, also sind min. 2 cm weg, das Regal soll was halten, also würde ich Schrauben und Dübel in min.!!! 5cm- 8cm Länge nehmen je nach Belastung. G.Frank

Was befindet sich hinter der Rigips-Platte an der Decke?

Hallo!

Unsere Katze hat eine Garnische von der Decke gerissen, die unfachmännisch installiert wurde - mit normalen Dübeln in einer Rigipsplatte (sic! so blöd muß man mal sein...)

Die Löcher grmbl habe ich bereits zugespachtelt.

Jetzt möchte ich aber die Garnische wieder aufhängen. Ich habe also neue Löcher gebohrt - und zwar für Hohlraumdübel. Ich habe da welche mit Spreizanker und welche mit Affenschaukel gekauft. Da muß man dann dicker bohren, damit der Dübel durchpaßt.

Gesagt, getan. Bei 3 von 4 Löchern klappte es ganz gut, aber bei einem stieß ich zuerst auf Holz (?!) und dann auf Beton! Und zwar direkt nach der Rigipsplatte.

Ich dachte mir dann: "Hm - da ist scheinbar ein Betonträger hinter dem Rigips, da könnte ich die Garnische super im Beton verankern, mit Betondübeln" - hab dann ein paar Probebohrungen gemacht, um den Betonträger zu finden, aber da war nichts. Nur an dieser Stelle. Und die befindet sich lustigerweise genau in der Mitte der Fensterseite, wo die Garnische hinsoll. Die Fenster mit Loggiatüre sind 4m breit - genau diese Länge soll der Vorhang abdecken. In der Mitte hab ich 20cm vom Fenster entfernt diesen Beton entdeckt.

Es ist zum Verzweifeln - ich habe Sorge, daß es jetzt sein kann, daß ich eben 10mm für die Hohlraumdüber bohre und wenn ich den Dübel dann reinschiebe, klappt er nicht aus, weil irgendein Betonteil im Weg ist.

Ich würde gerne herausfinden, wie es oberhalb der Rigips-Platte an meiner Wohnzimmerdecke aussieht - gibt es da irgendeinen Trick? Ich weiß, daß es Spezialisten gibt, die dafür eine Kamera haben, die sie über ein Glasfaser-Kabel in ein Loch einführen können, z.B. für Reparaturarbeiten an einer Rohrleitung. Aber das muß ja auch einfacher gehen.

LG, Schlaumy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?