Wie bleibt die Kohlesäure am längsten in einer geöffneten Coladose?

4 Antworten

Auf keinen Fall in den Kühlschrank, da geht die Kohlensäure schneller raus als bei Zimmertemperatur. Auch wenn immer wieder gegenteiliges behauptet wird, die Realität und Erfahrung sieht anders aus. Selbst bei halbleeren wiederverschlossenen Flaschen.

Wie schnell die Kohlensäure raus geht, hängt auch damit zusammen wieviel noch in der Dose ist. Bei einer Dose, die nur noch zu 1/4 gefüllt ist, ist am nächsten Morgen nicht mehr viel vorhanden, egal was du damit anstellt. Eine fast volle Dose, schafft es jedoch auch geöffnet über Nacht noch einen großen Teil der Ks zu behalten. Ich persönlich stelle immer noch eine zweite Dose drauf. Zwar schließt sie nicht luftdicht ab, aber sie verhindert Luftzirkulationen die im Zimmer herrschen und auch in die Dose gelangen können und du verhinderst so auch, dass Fremdkörper (Staub, Fliegen) ins Getränk kommen.

Kaltes wasser löst mehr co2 als warmes, daher kühlschrank. Ob das so einen großen unterschied macht, kann ich dir nicht sagen

Kauf Cola in Flaschen. Und dann zuschrauben und in den Kühlschrank stellen.

Was möchtest Du wissen?