Wie bleibe ich motiviert beim abnehmen und wie halte ich das aus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kommt jetzt von einem Jungen:

Ich war früher sehr dick, ich hab es jedoch nicht bemerkt um ehrlich zu sein. Doch als ich mich mal im Spiegel angesehen habe... da wurden mir die Augen geöffnet. Ich war echt geschockt wie dick ich eigentlich bin. Da begann ich mich auch immer zu schämen, vor allem draußen, da ich immer so eine große Hose anziehen musste.

Dann kam ein Zeitpunkt, wo ich es einfach nicht mehr ertragen konnte. Ich wurde nicht gemobbt o.ä , ich wollte mich verändern. Es kam dazu, dass ich mich einfach nicht im Spiegel sehen wollte. Ich beschloss, so wie du nun, abzunehmen. Oh ja, es war eine harte Zeit, jedoch habe ich es geschafft. Wirklich, ich habe jeden Tag Sport gemacht, wenn es nicht draußen ging, dann zuhause. Ich habe jedes essen wirklich genossen, da ich eine Diät gehalten habe, jedoch hab ich trotzdem relativ viel gegessen, da ich kein JoJo-Effekt haben wollte. 

Jetzt fragst du dich, was meine Motivation war?

Ganz einfach, ich wollte es einfach jedem beweisen. Jeder sollte sehen, dass ich es doch schaffen kann. Viele haben an mich nicht geglaubt und genau diese Leute haben mich motiviert. Ich wollte es denen einfach zeigen und vor allem MIR SELBST! Ich wollte eine VERÄNDERUNG! Auch wenn es harte Zeiten waren, ich habe mich immer an die Regeln gehalten. Ohne Disziplin und Motivation geht da nichts. Immer als ich keine Lust hatte, bin ich zum Spiegel gegangen und hab mich angeguckt.. Ich war einfach so wütend, diese Energie habe ich einfach genutzt. 

Ich habe nie aufgegeben, auch nach einem Monat habe ich weiter gemacht. Vertrau mir, du brauchst die richtige Ernährung und du musst Sport treiben! Und bitte, hör nicht auf diese ,, 1 Apfel-Diät" oder sonstiges.. Iss so wie du isst, nur gesünder. Morgens mehr, Mittags etwas weniger, Abends sollte Cornflakes reichen ( Müsli wenns geht ) . Wenn du dir selbst das Essen kochst, motivierst du dich auch dabei.

Denk dir nur eins: Ich will nicht mehr so sein , wie ich momentan bin. Ich will mich verändern. Auch wenn es schmerzt, ich gehe jetzt da durch. Vergiss nicht für wen du das alles durchmachen musst. Nicht für deine Eltern, Freunde etc. sondern für DICH! Damit DU dich wohler fühlst!

Zum momentanen Zustand meiner Seite, ich habe mein ,, Traumkörper " errungen. Ich bin danach ins Fitnesstudio gegangen und habe Muskeln aufgebaut und ich fühle mich sehr wohl! Vertrau mir, du wirst dich auf jeden Fall besser fühlen.

Hier ein Zitat den ich persönlich sehr mag und mich immer motiviert hat:

Pain is temporary, it may last for a minute, an hour or a day. But eventually it will succee and something else will take it's place. If you quit however it will last for ever.

Die Botschaft ist einfach, dass du nur MOMENTANE Schmerzen hast, jedoch wirst du irgendwann Erfolg spüren. Diesen Erfolg wird dir auch niemand wegnehmen. Wenn du allerdings aufhörst, bleibt der Schmerz für immer.

Ich wünsche dir viel Erfolg! Gib nicht auf, zeig dass du es kannst!

MFG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von phienchen22
21.04.2016, 21:08

Vielen dank für die Antwort

0
Kommentar von Pangaea
22.04.2016, 08:52

Unsere Fragestellerin ist nahe an der Grenze zum Untergewicht, und offensichtlich hat sie eine gestörte Eigenwahrnehmung. Das ist ein Zeichen für eine Eßstörung. Und du gibst ihr munter Abnehmtipps und motivierst sie, komplett ins Untergewicht abzurutschen. Das finde ich aber sowas von gar nicht gut ....

0

Ich habe jetzt 7 Kilo in 4 Wochen abgenommen. Min. 2 mal die Woche Sport (ich jogge oder geh schwimmen) und versuche ohne Verzicht meine Gesamttagesenergiebilanz im Auge zu behalten. Das reicht eigentlich.

Also: Viel Sport = Viel Essen kein problem

Kein Sport = Eher Salat und/oder mehr Eiweiß.

So machste dir kein Druck. Wenne mal kein Bock hast zum Sport. Egal. Nur ess halt an dem Tag keine Pizza oder zwei Portionen zu Mittag.

Wichtigste: Mach dich nicht verrückt und verzichte nicht zu arg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Gewicht von 55 kg bei einer Größe von 1,71 m solltest du überhaupt nicht abnehmen, sondern eher noch so 5 kg zunehmen. Das würde dir ganz sicher besser stehen!

Wenn du dich mit deinem jetzigen Gewicht wirklich zu dick findest, dann hast du eine verzerrte Eigenwahrnehmung und gehörst in psychologische Behandlung, damit du keine Essstörung entwickelst , falls du nicht schon eine hast. Deine letzte Frage lässt das nämlich vermuten: https://www.gutefrage.net/frage/bin-ich-dick-und-wie-kann-ich-motiviert-bleiben?foundIn=user-profile-question-listing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh dir Motivationen im Internet an, mach Sport zu deinem 'Hobby' und sehe darin die positiven Dinge such dir einen Abnehmpartner hänge dir ein Bild wie du momentan aussiehst und eins von deiner Bestform nebeneinander an den Kühlschrank. oder eins von deinem Traumkörper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke immer an dein Ziel!

Wenn du Hunger hast, trink Wasser.

Schau in den Spiegel, das ist deine Motivation ;)

Ggf. wäre auch sinnvoll, sich einen Cheattag am Ende der Diät festzuhalten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laden dir die noom Coach app runter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?