Wie bist du Fan von deinem Fußballverein geworden?

12 Antworten

Habe damals bei der WM 2006 einen Spieler gesehen, den ich toll fand. Wurde deshalb dann Fan von seinem damaligen Verein.

Ich finde es lustig, dass viele sagen, sie sind Fan von XY, weil es der "geilste Verein" sei. Mal ehrlich; wer testet zunächst alle Vereine auf Geilheit und sucht sich dann den besten aus!? Fast jeder wählt doch seinen Lieblingsverein intuitiv.

Ich denke, dass es bei den meisten gar keine 'aktive' Entscheidung war/ist.

3

Als ich im Juni 2014 hörte, dass eine Mannschaft, die nicht Barcelona oder Real Madrid heißt, die spanische Meisterschaft gewann, begann ich, mir diesen Club näher anzusehen. Fand schon damals Logo und Trikots sowie einige Spieler (damals Griezmann, Carrasco, Koke, Oblak) ziemlich nice. Daraus entstand dann eine echte Liebe zum Verein, wenn auch nicht immer zum Spielstil.

Gott sei Dank kam vergangene Saison die Wende. Atletico spielt endlich halbwegs attraktiven Offensivfußball, spielt ihre Qualitäten mit Spielern wie Suarez, Carrasco, Correa und Joao Felix voll aus und haben die Schwächephasen von Real und Barca konsequent genutzt. Diego Simeone ist ein echt cooler und guter Trainer, und die Spieler kämpfen sich teilweise in die Spiele hinein, vor allem gegen größere Gegner.

Auf eine noch bessere Saison 2021/22; Aupá Atletí!

Merda atletico 3:0

0
@MarcoFIFAgaming

Wenn, dann soll man es doch richtig schreiben, Junge.
Auch schon seine Zeit her, oder nicht? Wer ist denn gegen den CL-Sieger rausgeflogen und wer gegen den Underdog

0

Bin von keinem Verein Fan, da Fan von fanatisch kommt. Und das bin ich ganz bestimmt nicht.

Allerdings mag ich einige Vereine ... Dortmund durch einen ehemaligen Klassenkameraden in der 8 oder 9 Klasse ... der Fan von denen war. Der hat mich irgendwie mitgerissen.

Und Mailand, Juve Barca etc. pp. durch damalige Spieler die ich gefeiert habe ...

Rivaldo, Del Piero, Schewtschenko etc. pp.

Also "Fan" wäre jetzt übertrieben! :-)

Mein Vater kommt aus Gelsenkirchen und daher bin ich mit dem FC Schalke 04 aufgewachsen und habe als Kind schon in Schalke-Bettwächse geschlafen.

Als ich dann selber Fussball gespielt habe, habe ich sogar wenige Jahre auf Schalke trainiert und gespielt. Bin da durch Beziehungen reingekommen, weil mein Onkel selber Schalke-Spieler war und damals zusammen mit "Olaf Thon" (< später München und Nationalmannschaft) zusammengespielt hat.

War dem Verein also immer eng verbunden im Leben und bin immernoch Schalke-Sympathisant, aber kein Fan in diesem Sinne!

Mittlerweile bin ich auch Sympathisant vom FC Bayern. Das ha aber nichts damit zu tun, weil die etwas (!) erfolgreicher als Schalke spielen, sondern weil ich mittlerweile seit vielen Jahren in Bayern lebe. Da ist es ja naheliegend, dass man sich freut, wenn die Meisterschaftt oder irgendwelche internatitonalen Pokale nach Bayern kommen! :-)

Als ich in die Grundschule gekommen bin war ich das einzige Mädchen, dass mit den Jungs immer Fußball gespielt hat für Vereine habe ich mich aber nicht wirklich interessiert. Dann gab es irgendwann so sammelkarten von den Bundesliga Vereinen und ich bin mit denen zu meinem Vater gegangen und habe ihn gefragt wer das alles ist und er hat mir kleine YouTube Videos von verschiedenen Spielern gezeigt. Das fand ich toll aber ein Fan von einem Verein war ich nicht, aber weil mein Vater Fan vom 1. FC Köln ist habe ich da einiges mitbekommen. Dann kam die Saison 16/17 in der der effzeh es in die Europa League geschafft hat. Ich habe mich sehr gefreut aber Fan war ich immer noch nicht… die Saison danach sind wir abgestiegen… und das war die Saison in der ich effzeh Fan geworden bin. Weil ich es toll fand wie sich die Mannschaft dann wieder hoch gekämpft hat.
LG Wolkennacht

Woher ich das weiß:Hobby – Ich spiele seit 7 jahren selbst und bin großer effzeh Fan.

Was möchtest Du wissen?