Wie bin ich in Zukunft Krankenversichert?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Blick ins Gesetz sagt mehr als die ganzen Kommentare hier. Das schlimme daran ist auch noch, das sogenannte Community Experten nicht einmal den korrekten Hinweis auf das Gesetz geben.

§ 19 SGB V Erlöschen des Leistungsanspruchs 

.............

(2) Endet die Mitgliedschaft Versicherungspflichtiger, besteht Anspruch auf Leistungen längstens für einen Monat nach dem Ende der Mitgliedschaft, solange keine Erwerbstätigkeit ausgeübt wird. Eine Versicherung nach § 10 hat Vorrang vor dem Leistungsanspruch nach Satz 1.

Du solltest aber auf jeden Fall frühzeitig mit deiner Krankenkasse Kontakt aufnehmen und die Studentenversicherung abschließen und dabei den besagten Monat nachmals ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Antworten von wirklichen KV-Experten wie z.B. kevin1905 kannst Du dich verlassen, was leider für manche andere "Experten" hier nicht zutrifft.

Auf SGB V § 19 (2) wurde schon hingewiesen. Die Lücke darf aber max. 1 Monat betragen, ansonsten sind für die gesamte Lücke Beiträge für eine freiwillige GKV zu zahlen (ca. 170,- Euro pro Monat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KVdS sind 80,- € nicht 60,- €.

Wie bin ich in diesem einen Monat versichert?

§ 19 Abs. 2 SGB V.

Anstatt das Rumgerate der ein oder anderen hier zu lesen, schau ins Gesetz! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du für diesen einen Monat den Mindestbeitrag zahlen. Ca 160 €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malrama
14.02.2016, 00:14

Danke für Ihre Antwort.

Also simmt es nicht, wie von Bestie10 und Raenne behauptet, dass der Krankenschutz 3 bzw 1 Monat gewährleistet ist?

0
Kommentar von MaggieSimpson91
14.02.2016, 11:33

Doch klar geht das noch.

1
Kommentar von DolphinPB
14.02.2016, 14:05

Unsinn, siehe § 19 (2) SGB V, und genau der gilt hier !

1

Du bist automatisch nach der Kündigung noch einen Monat bei Deiner KK nachversichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
14.02.2016, 00:20

Die 30 Tage gelten wenn man von einem Arbeitsverhältnis in einen anderen Status wechselt. Das ist aber nicht etwa kostenlos.

Dadurch wurde nur verhindert, dass eine Versicherungslücke entstand. Durch die Krankenversicherungspflicht kann das ja gar nicht mehr passieren.

1

Ich frage mich, wieso ich hier von jedem eine andere Antwort bekomme.
Die einen sagen, der Versicherungsschutz greift noch 1-3 Monate, die
anderen sagen ich muss mich für den einen Monat "Mindestversichern". Die
anderen sagen ich soll mich Arbeitslos melden (Was totaler quatsch
ist).

Eventuell rufe ich am Montag einfach meine Versicherung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
14.02.2016, 00:25

Das wirst du sowieso tun müssen. Allerdings ist das ja jetzt noch gar nicht akut, da du ja im Beschäftigungsverhältnis bist.

0
Kommentar von biggie55
14.02.2016, 00:36

DerHans ist Experte für Versicherungen.....

0
Kommentar von DolphinPB
14.02.2016, 14:07

Das liegt daran dass sich hier einige "Experten" tummeln deren Expertise hauptsächlich quantitativer Natur ist.

2

mal abgesehen davon, dass kevin1905 schon die Antwort gegeben hat, möchte ich noch hinzufügen, dass bis zum 25. Geburtstag auch eine kostenfreie Familienversicherung über Mutter oder Vater möglich ist während des Studiums.

wenn du in der Lücke noch unter 23 bist, dann wäre das auch für die Lücke möglich, anstatt des nachgehenden Leistungsanspruchs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du lang genug gearbeitet hast, kannst du für die Zwischenzeit ALG1 beantragen und bist dann über den Leistungsbezug versichert. Und das nicht nur in der KV, sondern auch, wichtig, in der RV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malrama
14.02.2016, 00:19

Soweit ich weiß komme ich, wenn ich selber Kündige, überhaupt kein ALG1 und Arbeitslos muss ich mich erst ab 3 Monaten melden.

Ich bin ja nicht wirklich arbeitslos.

1

Wie alt bist du?

Greift vielleicht noch die Familienversicherung?

Sonst musst du dich für diese Zeit freiwillig versichern,mit dem Mindestbeitrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malrama
14.02.2016, 00:15

Ich bin zu dem Zeitpunkt 25 Jahre alt. Kann ich mich in dem Alter noch Familienversichern?

0
Kommentar von DolphinPB
14.02.2016, 14:08

Nein, siehe SGB V § 19 (2)

1

Was möchtest Du wissen?