Wie bibliographert man Wörterbücher?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Willst du fünf Bücher (Totholz) sortieren? Oder ebooks?

Sinnigstes Programm für Lexika und Wörterbücher wäre Goldendict, wenn diese als Babylon, StarDict, Dictd oder ABBYY Lingvo fähige Dateien vorliegen (BGL,dict,syn,dz,dsl,lsa,dat). Wenn du pdf, epub oder mobi etc. hast, dann pfleg sie in calibre ein, hat in Deinem Fall aber kaum Nutzen.

http://goldendict.org/
http://calibre-ebook.com/

Oder willst Du wissen, wie Du einzelne Artikel ordentlich zitierst?

Wörterbücher:

http://de.wikihow.com/Ein-W%C3%B6rterbuch-zitieren

nette webapp zum Zitieren: http://www.citethisforme.com/de/cite/dictionary-entry

Lexika:

Name, Vorname: Titel, in: Name des Lexikons, Band, Erscheinungsort Erscheinungsjahr, Sp. x – y.
Dingel, J.: Quintilianus, in: DNP, Bd. 10, Stuttgart / Weimar 2001, Sp. 716 – 721.

https://www.wissenschaftliches-arbeiten.org/zitierregeln/lexikonartikel.html
https://www.wissenschaftliches-arbeiten.org/zitieren/zitierfaehigkeit.html


auch mal lesen:

http://www.studiger.tu-dortmund.de/index.php?title=Literaturverzeichnis_und_Zitieren_in_sprachwissenschaftlichen_Arbeiten

Für den Bereich, in dem Du Deine Arbeit schreibst, gibt es doch bestimmt anerkannte und gültige Regeln für das Zitieren etc., ggf. helfen auch die Zitierrichtlinien einer für die Disziplin maßgeblichen Zeitschrift.

Ich weiß, dass es etwa für die Psychologie die Zitierrichtlinien der Deutschen Gesellschaft für Psychologie oder für die Erziehungswissenschaft die der Zeitschrift für Pädagogik oder der Zeitschrift empirische Pädagogik gibt.

Erkundige Dich am besten bei Deinem Betreuer oder versuche selbst, herauszufinden, was da Standard/state of art ist.

Was möchtest Du wissen?