Wie beziehe Ich den Hund auf mich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

gieb ihm futter du must der futter geber werden dardurch wirst du zum rudelführer da du sozusagen auf jagd gehst und ihm dass fressen giebst geh mit ihm spazieren und spiele mit ihm wenn du zu hause bist gebe ihm etwas was er mag leberwurst fleischwurst etc. wenn er bei dir im haus schläft geh zu ihm setz dich hin und kuck was er macht wenn erliegen bleibt dann schau ihn nicht diereckt an sondern lege deine hand in die nähe seines kopfes dass er dich riechen kann. versuche erstmall das wenn es klappt oder nicht dann schreib mir, ich habe selber einen hund und erfahrung mit angst bei hunden denn meiner ist ein bisschen gestört. lg lampe

Du solltest zunächst mit Deiner Mutter abklären, dass Du dich ab jetzt um den Hund kümmerst, mit ihm Gassi gehst und ihn fütterst. Mach Dich für den Hund interessant, spiel mit ihm, geh mit ihm In den Wald zu tollen Abenteuer-Spaziergängen, das mögen Hunde. Versuch, den Hund zu erziehen, damit er auf Dich hört - notfalls mithilfe einer Hundeschule.

Du hast nichts falsch gemacht. Deine Mutter hat den Fehler gemacht ihre Dominanz zu zeigen und daher ist sie für den Hund der Rudelführer und nicht Du. Ein Rudeltier wie ein Hund akzeptiert den als Chef des Rudels, der ihn füttert, Schutz und Wärme anbietet (Nachts). Da er als Welpe nach deine Schilderung erstmal nicht bei Dir schlafen durfte, ist er also von Kindheitsbeinen an, an Deine Mutter orientiert.

Geh jede freie Minute mit ihm raus und fütter ihn so oft es geht aus der Hand. Sprich auch mit deiner Mutter über die Situation, ohne ihr Vorwürfe zu machen. Vor allem mach ihr die Konsequenzen klar. Was soll mit den Hund werden, wenn sie vielleicht mal ins Krankenhaus muss...

Was habe ich nur falsch gemacht ?

Du hast gar nichts falsch gemacht aber deine Mutter. Dagegen kannst du schwer was machen.

"Dein" Hund wird wir von ihr gefüttert, er schläft bei ihr und sie ist den ganzen Tag bei ihm. "Dein" Hund gehört nicht dir sondern deiner Mutter. So sieht es zumindest dein Hund.

Was möchtest Du wissen?