Wie bezahlst du in Lebensmittelgeschäften?

Das Ergebnis basiert auf 52 Abstimmungen

mit Bargeld (egal wie hoch der Betrag ist) 42%
mit Karte (bargeldlos) ab einen Betrag von 0,01 € 31%
mit Karte (bargeldlos) ab einen Betrag von ca. 5,00 € 13%
mit anderer und zwar ... 13%

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
mit Karte (bargeldlos) ab einen Betrag von ca. 5,00 €

Hallo,

pre-Corona habe ich kleine Beträge (bis ca. 10 CHF [je nach Menge an Münz]). Nun zahle ich mehr oder weniger alles mit Karte.

LG

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Lehre und Studium als Lebensmitteltechnologe
mit anderer und zwar ...

Moin.

Ich zahle vieles, mit der EC-Karte. Jedoch nicht ab einem bestimmten Betrag. Manchmal zahle ich bar, manchmal mit der EC-Karte. Ich mag es aber grundsätzlich nicht, mit viel Bargeld unterwegs zu sein. Da achte ich schon darauf nicht mehr als 3-4 Scheine dabei zu haben. Münzen habe ich nie dabei.

LG

mit Bargeld (egal wie hoch der Betrag ist)

Ich zahle zu 99% mit Bargeld und zwar aus Überzeugung. Bargeld ist der sachenrechtliche Gegenwert meiner erbrachten Leistung, wohingegen auf Konten lagerndes Geld nur einen schuldrechtlichen Anspruch auf Herausgabe darstellt. Bargeld ist habtisch, universell einsetzbar (teilseise sogar über die Eurozone hinaus) und garantiert die Freiheit, mein Geld auszugeben, ohne daß nachvollzogen werden kann, wofür ich es verwende. Digitale Bezahlsysteme sind m.E. technisch anfällig, aufgrund unterschiedlicher Bezahlsysteme zu aufwendig, aufgrund Internetbetrügerei und Hacking gegenüber Bargeld unsicherer und meistens an der Kasse langwieriger. Die größte Gefahr des digitalen Geldes sind meiner Ansicht nach die technischen Möglichkeiten, welche sich in Zukunft auftun können. Dabei spreche ich von lückenloser Nachvollziehbarkeit des Konsumentenverhaltens, Einschränkung der Liquidität der Bürger bei staatlich sanktioniertem Verhalten (siehe China) bis hin zum finanziellen Overkill bei totalitären Ländern. Kreditkarte bzw. Mastercard stellen für mich nur ein Backup dar, falls ich mal kein Bargeld zur Hand habe. Während meiner Zeit als Bankkaufmann verfestigte sich bei mir zudem der Eindruck, daß Karten- bzw. elektronische Zahlung im Supermarkt überwiegend von Leuten mit schlechter Bonität genutzt wird. Von mir aus soll jeder der will mittels elektronischer Systeme seine Einkäufe zahlen, aber es muß weiterhin jedem gestattet sein, auch in Zukunft ausschließlich bar zu bezahlen.

Woher ich das weiß:Beruf – Bank, Versicherung, Justiz, BWL- Studium
mit Karte (bargeldlos) ab einen Betrag von 0,01 €

Ich habe mir angewöhnt nahezu kpl. mit Karte zu zahlen. Entweder mit der EC bzw. Bankkarte oder der Kreditkarte. Da wo es geht seit neustem gerne auch mit dem Smartphone... Bargeld habe ich mittlerweile nur noch wenig.

mit anderer und zwar ...

Mal so mal so.

einen Grund dafür gibt es nicht. Jedoch zahle ich mehr mit Bargeld als mit Karte.

Was möchtest Du wissen?