Wie bewertet Ihr dieses Foto ?

...komplette Frage anzeigen Auf der Flucht... - (Psychologie, Politik, Islam)

25 Antworten

Bei jeglicher Interpretation dieses Photos kann eigentlich nur Unsinn herauskommen. Je nach Blickwinkel.

Fakten, die man tatsächlich sehen kann:

  • Eine Gruppe Menschen, die nicht so aussehen, als wären sie Ur-Deutsche: 1 Frau, 3 Kinder, 7 Männer
  • Alle sind angemessen gekleidet, bis auf die Frau; sie hat keine Schuhe an.
  • Diese Frau trägt zwei Kinder. Alle Männer auf dem Photo tragen nichts.
  • Niemand hat Gepäck dabei
  • ein belaubter Baum und schlechtes Wetter
  • eine wahrscheinlich geteerte Straße
  • überbelichtetes Photo - wahrscheinlich nachträglich die Helligkeit hochgezogen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panzersperre
02.02.2017, 10:49

Denke das die Füße dieser Frau wund gelaufen sind...In diesem Fall ( sprich aus eigener Erfahrung ) hätte ich auch keine Schuhe getragen....

2
Kommentar von DottorePsycho
03.02.2017, 20:30

Ich muss korrigieren: Bei mindestens einem der Männer sieht man Gurte eines Rucksacks. Bei 2-3 anderen lassen sich die Gurte erahnen.

0

Dieses Bild wirkt wie eine Zufallsaufnahme, ein Schnappschuss. Es konnte aus einem Auto gemacht worden sein, was gerade an der Gruppe Menschen vorbeigefahren ist, und hat den Anschein, ein wenig Voyeuristisch zu sein. Das schließe ich daraus, dass es mit starkem Tele gemacht wurde, als würde der Fotograf nicht gerne mit der Kamera gesehen werden. 

Bei den Menschen handelt es sich offensichtlich um Flüchtlingen. Ohne jetzt in einer Diskussion über die Flüchtlingspolitik einsteigen zu wollen, sehe ich, wie dieses Bild zwei Regungen hervorruft, oder hervorrufen kann: Mitgefühl und Abwehr. Das Mitgefühl resultiert aus der Einsicht, dass diese Leute bei schlechtem Wetter, ihre Kinder schleppend, ohne Hab und Gut unterwegs sind. Es ist nicht erkenntlich, wo sie landen werden. 

Abwehr gegen Fremde ist eine natürliche Reaktion, die sich in der Evolution herausgebildet hat, das von den Fremden oft eine Gefahr ausging. Da gab es Kämpfe um Ressourcen, Jagdgründen, Weibchen, Wasserquellen, etc. Die Fremden kamen oft als Landnehmer, Eroberer, Sklavenjäger. Nur wer wehrhaft war, oder rechtzeitig das Weite suchte, konnte überleben. Daher ist die Aggression, die es auslöst wenn eine größere Gruppe anders aussehende Menschen mit undefinierbaren Absichten auf einem zukommt, eine angeborene Reaktion zur Selbstschutz. Diese Emotion löst das Bild sehr stark aus: drohende Gefahr.

So, und nun eine mehr private Bemerkung dazu: Ich arbeite in Ungarn, und habe die Entwicklungen im August 2015 am Bahnhof in Budapest miterlebt, und als ich es nicht mehr mit ansehen konnte, bin ich auch als Helferin vor Ort gewesen. Ich habe weder ein Helfersyndrom, noch eine ausgeprägte soziale Ader, aber es gibt Momente wo "unterlassene Hilfeleistung" nicht akzeptabel ist. Ich habe solche Gruppen aus der Nähe erlebt, und habe auch später viele an der Kroatischen Grenze die Gestrandeten gesehen. Ich weiss nicht, wie es andere vergeht, aber die unglaubliche Masse an Fremden hat bei mir genau die Angst und das Unbehagen ausgelöst, wie man in Deutschland nicht zugeben und ausdrücken darf, weil man dann als Islamophob, Fremdenfeindlich, Rechts, Braun oder grundsätzlich als ein Unmensch gilt. Kleine Gruppen von Flüchtlingen lösen Mitgefühl aus. Große Massen dagegen Angst, Ekel, Abwehr. All das ist im Bild erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüchtlinge auf der Flucht! Wobei die Männer sich schämen sollten, weil sie das kleine Kind auf dem Rücken der Frau und das etwa dreijährige Kind samt Tasche nicht abwechselnd tragen, während die Frau unter der Last der Kinder - das eine kann sie zudem nur mit einem Arm halten, weil an der anderen Hand ein ca. sechsjähriges Kind hängt - fast zusammenbricht. Das war mein erster Gedanke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe auf dem Bild eine ältere Frau die zwei Kinder trägt und eines an der Hand führt, während sie von Männern begleitet wird, die ihr keine Last abnehmen....

Es symbolisiert für mich darum Ungleichheiten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ratia
02.02.2017, 11:26

Mindestens einer, möglicherweise mehrere Männer tragen Rucksäcke. Bei den vier linken sieht es mir so aus, nicht ganz sicher, der im Hintergrund aber definitiv.

1

Ich sehe Junge gesunde Männer spazieren gehen die der Frau in der Mitte das Kind abnehmen könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne näheres zu wissen, sehe ich da ein paar passend gekleidete Menschen die im Regen auf einer Straße laufen und vermutlich nicht aus Deutschland stammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bild sieht irgendwie seltsam aus. 

Die Frau trägt zwei Kinder. So trägt keine Mutter ihre Kinder. Das Kind auf dem Rücken würde einen längeren Marsch so nie aushalten. Genauso das Kind, das sie in der Hand trägt. So würde ihr das Kind nach 500 Metern zu schwer. 

Ausserdem, das Bild ist nicht das Beste, sieht es aus, als liefe sie barfuß. Das Kind auf dem Rücken trägt keine Mütze. 

Falls das Flüchtlinge sind, warum hat keiner von denen irgendwelches Gepäck dabei? Ich sehe nur bei der Frau eine kleine Tasche.

An dem Bild stimmen einige Dinge nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
02.02.2017, 11:29

Das sieht nicht so aus, sie IST barfuss.

Allerdings tragen mindestens zwei der Männer Rucksäcke.

1

Ich sehe lauter gut gekleidete Menschen, die auf einer Teerstraße spazierengehen und mit dem Wetter nicht sehr zufrieden sind, jedenfalls kann man ihre Mimik so deuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

das schöne am Internet ist, man kann es tatsächlich dazu verwenden zu recherchieren ;)

Hier mehr zum Hintergrund des Bildes und die Antwort des Photografen zu den Umständen unter denen es geschossen wurde:

http://journalmetro.com/uncategorized/929626/so-ezra-levant-owes-these-seven-migrant-men-an-apology/

Beste Grüße

Susan

 - (Psychologie, Politik, Islam)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
02.02.2017, 06:18

Danke!

1
Kommentar von Manxy
02.02.2017, 06:23

Hallo susicute,

Ein guter Link, aber es bestehen einige Vorbehalte bzw. Zweifel!

Manxy

2

Ich sehe jedenfalls keinen fröhlichen winterlichen Familienspaziergang nach einem schönen Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gesichter sind etwas unscharf, aber das könnte gewollt sein, um dem ganzen den richtigen Touch zu geben.

Könnte mit dem richtigen Slogan für eine Kampangne verwendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was mir sofort ins Auge fällt ..7.. allem Anschein nach kräftige junge Männer denen nicht auffällt, daß die Frau sich um 3 kleine Kinder kümmern muß!?! 

Einem Kulturkreis entstammen, in dem eine Frau absolut nichts wert ist!

Für Flüchtlinge halte ich sie nicht, da nicht ein Gepäckstück zu sehen ist!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemeinsamer Spaziergang bei schlechtem Wetter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

7 kerle und ne frau die die kinder schleppen muß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DasHolz
01.02.2017, 21:20

Haha, beste Antwort :D

0

Das Foto bringt für mich das zum Ausdruck, was ich über Männer aus einem anderen Teil der Welt mit einer im Mittelalter verbliebenen Religion und Kultur denke - FRAUENFEINDLICH.

LG Lazarius

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen mit Migrationshintergrund laufen im Winter (vlt Deutschland) Rum und irgendein Fotograf macht ein bild

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
01.02.2017, 22:14

Wieso Migrationshintergrund? Das sind Syrer in Syrien. :-)))

0
Kommentar von DoktorPJ
01.02.2017, 23:15

Yo, weils in arabischen Ländern auch nicht schneien kann. 

0
Kommentar von earnest
01.02.2017, 23:18

Im Winter?

Im Hintergrund ein grüner Laubbaum.

Auf den Feldern Kürbisse (oder Melonen?).

2

Falls es halbwegs aktuell ist, Flüchtlinge unterwegs unter widrigen Bedingungen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Allah unendlich dankbar für mein Leben .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglicherweise Flüchtlinge die auf der Flucht sind. Was ist denn das Problem mit dem Photo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DottorePsycho
01.02.2017, 22:03

Ohne Gepäck? Eher nicht.

0

Ich sehe auf dem Bild, warum Religionen keinen Platz in der modernen Welt haben. Sie mögen den schwächeren Menschen halt geben ja, aber sie töten auf der anderen Seite einfach viel zu viele.

Ja es sind nur die paar Fanatiker, die den Ruf der anderen schädigen. Aber selbst wenn, dann müsste eine Religion sich doch eigentlich im Sinne der Menschheit selbst abschaffen um dem Einhalt zu gebieten.

Es ist einfach traurig, dass wir in einer modernen und aufgeklärten Welt immer noch so mittelalteriche Brauchtümer mitführen und es zulassen, dass Esoteriker für das Leid so vieler Menschen verantwortlich sind.

Die Menschen glauben, weil sie glauben wollen. Eine effektive Methode in früheren Epochen der Menschheit um den gemeinen Mob zu kontrollieren. Heute eine tödliche Gefahr und ein Spiel mit der Angst. Den nichts anderes bedient jede Religion. Sie schürrt Ängste, die sie später mit eigenen Mitteln zu beschwichtigen versucht. Vergiftet die Kinder schon von Klein auf.

Eine Schande und unverständliche Verschwendung von so vielen Menschenleben für jeden, der einen freien Geist besitzt und auf diese kleingeistige Gesellschaft blickt, die sich aus Angst vor der Realität hinter Zeichen und Symbolen aus einer unaufgeklärten Epoche versteckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
02.02.2017, 07:34

Ähm, ja...

Aber wo ist die Frage, auf die du antwortest?

2
Kommentar von Fendis
02.02.2017, 07:56

Die steht meistens über Antwort! Kann man sich recht leicht merken.

0
Kommentar von Fendis
02.02.2017, 10:56

Ja ganz ehrlich! Hier immer oben. In der Schule steht die Frage auch schon mal links.
Ach entschuldige, bevor du fragst. "Schule" ist eine Bildungseinrichtung. Das kennst du vielleicht aus dem Fernsehen. Ganz sicher sieht man auch mal eine bei RTL2.

0

Was möchtest Du wissen?