Wie bewerbe ich mich, wenn ich mein Studium abbreche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo jajajix,

  1. Eine Bewerbung ist dafür da, Werbung für den Bewerber zu machen - sonst nichts! Keine Rechtfertigungen, keine Entschuldigungen!
  2. Als Studienabbrecher hast Du durchaus gute Karten auf dem Ausbildungsmarkt. Man nimmt Dir ab, dass Du eher praktisch orientiert bist, und man kann sich ziemlich sicher sein, dass Du nicht gleich nach der Ausbildung wieder weg bist, um zu studieren.
  3. Der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)! Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mit offenen Karten spielen und die Dinge schreiben wie sie sind. Denn Ehrlichkeit kommt meist immer besser als um den heißen Brei zu reden. 

Verpacke es nett: schreibe, dass du mit einem Studium angefangen hast, du aber gemerkt hast, dass es dir nicht liegt und du nicht länger Zeit verlieren möchtest und dich aus diesem Grund neu orientieren möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei einfach ehrlich und schreibe, dass du dir das Studieren angesehen hast, aber es nichts für dich ist und dass du dich viel eher in der Arbeitswelt wiedersiehst, als bei theoretischen Fächern in der Uni.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?