Wie bewege ich meine mutter dazu meine Konfirmation zur Hälfte zu bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geld haben wollen, aber keinen Kontakt aufnehmen wollen - dass das nicht zusammenpasst, kannst Du Dir wohl selber denken.

Wenn Du mit Deiner Mutter nichts zu tun haben willst, egal aus welchen Gründen, dann musst Du auch auf ihr Geld verzichten und eine Nummer kleiner feiern - im Übrigen ist es auch nicht der Sinn der Konfirmation daraus unbedingt ein großes teures Feste zu veranstalten, dafür gibts genug andere Anlässe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 13:26

Das weiß ich !!!!! Mein Gott sie bezahlt nur das nötigste für mich  und früher sind echt schlimme Sachen abgelaufen weshalb ich keinen Kontakt möchte! Aber es kann nicht sein dass mein Vater immer alles stämmen muss!

0
dandy100 04.01.2016, 13:33
@sternchen1006

das mag so sein, aber dann muss Dein Vater sich darum kümmern und nicht Du - wenn Du Dich da aber unbedingt einmischen willst, dann kannst Du nicht gleichzeitig den Kontakt zu Deiner Mutter ablehnen - das ist ein Widerspruch in sich. Entweder will man sich mit einer unbefriedigenden Situation auseinandersetzen oder nicht - etwas bewegen wollen, aber nicht mit der Person sprechen wollen, geht nun mal nicht.

0

Eine Konfirmation muss doch nicht soviel kosten, dass man sich die Kosten teilen muss. Ein Essen im Kreis der engen Familie und vielleicht noch Nachmittagskaffee kosten nicht die Welt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 13:19

Sage ich ja nicht aber lies dir einfach mal meine anderen Kommentare unter den Antworten durch !

0
macqueline 04.01.2016, 13:23
@sternchen1006

Wenn du willst, dass deine Mutter sich an den Kosten beteiligt, dann musst du es ihr sagen!

0

Es ist überhaupt nicht dein Business deine Mutter dazu zu bringen, deine Konfirmation zu bezahlen. Das soll sich schön dein Vater mit ihr ausmachen. Du bist das Kind. Vergiss das nicht. Falls sie sich querstellt, soll dein Vater das über das Jugendamt regeln lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 13:18

Mein Vater würde das ja auch machen aber er meint dass er das alleine Stämmen kann. Das möchte ich aber nicht da meine Mutter eh immer nur das nötigste zählt !

0
Aquilaya 04.01.2016, 13:20
@sternchen1006

Bitte lass wirklich deinen Vater alles regeln. Er ist erwachsen und er weiß was zu tun ist. Du kannst natürlich deine Mutter drauf ansprechen, dass sie es zahlen soll aber wenn sie bisher so wenig Interesse an dir zeigt, denkst du wirklich, dass du irgendwas damit erreichst? Vermutlich wird sie dich eher mit ihrem Verhalten verletzen und das ist absolut unnötig. Deshalb ist es besser du hälst dich da raus und wenn du ein bisschen älter bist, kannst du ihr dann mal die Meinung sagen. Man trifft sich im Leben immer zweimal. Vergiss das nie. Aber jetzt hast du nicht das richtige Alter und jetzt ist auch nicht die richtige Zeit. Aber die kommt.. keine Sorge. :)

0
sternchen1006 04.01.2016, 13:23
@Aquilaya

Ich glaube du hast da etwas missverstanden sie möchte Kontakt, ich aber nicht wegen Sachen die sie gemacht hat/ macht !

0
Aquilaya 04.01.2016, 13:59
@sternchen1006

Ja, dann hab ich es wohl missverstanden. Aus der Sicht der Mutter würde ich keinen Cent geben, wenn sich das Kind nur bei mir meldet wenn es Geld will und sonst den Kontakt mit mir ablehnt. 

1

Eine Konfirmation ist kostenlos.

Was Geld kostet ist das Fest mit Essen, etc. Wer kein Geld für ein Fest hat, kann halt nicht einladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 13:19

Das ist mir klar aber es geht mir um das Fest ! Das Geld haben wir aber meine Mutter kann auch mal etwas dazu tun !!

0
Gerneso 04.01.2016, 13:32
@sternchen1006

Natürlich KANN sie (wenn sie möchte). Verpflichtet ist sie aber nicht. Man hat keinen Anspruch auf ein Fest zur Konfirmation, zum 18. Geburtstag oder zur Hochzeit. Wer die Musik bestellt, bezahlt auch.

Natürlich kann man die Mutter in die Planung mit einbinden und sie fragen, ob sie sich finanziell an der Ausrichtung des Festes beteiligen möchte. Aber offenbar ist das ja gar nicht gewünscht. Sie soll weder beteiligt werden, noch eingezogen, noch mit Euch feiern. Sie soll nur Kohle abdrücken.

Dazu ist sie nicht verpflichtet.

Ich finde es davon abgesehen sehr schlimm, wie Du über Deine Mutter redest. Wenn sie diagnostiziert unter Depressionen leidet, ist sie keine "faule Sau", sondern krank.

2

deine eltern sollten sich echt zusammenreißen! Eine Konfirmation ist etwas sehr bedeutendes auch wenn deine Eltern getrennt sind sollten sie dir das ermöglichen...geh nochmal auf beide elternteile zu und rede lieb mit ihnen, wenn dies nicht klappt sag ihnenwie traurig du eh schon bist und erkläre ihenen alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternchen1006 04.01.2016, 13:17

Mein Vater würde es auch alleine bezahlen aber ich bin so sauer auf meine Mutter, da mir das Geld zusteht und mein Vater eh tut was er nur kann für mich ! Meine Mutter ist Beamte stink faul und sorry aber ich frage mich oft ob ich überhaupt mit ihr verwandt bin 😑

0
sternchen1006 04.01.2016, 13:21
@dandy100

Es geht mir einfach ums Prinzip meinet wegen kann sich auch nur einen Bruchteil zahlen aber wenigstens etwas! Es kann nicht sein dass einbautet immer alles stämmen muss!

0

Was möchtest Du wissen?