Wie beurteilt man Intel prozessoren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein nein nein. 

Das mit den Generationen hast du schon ganz richtig erkannt. Aber den SINN der Generation anscheinend nicht. Es werden in jeder Generation keine "Fehler behoben". 

Eine neue Generation heißt einfach eine neue Architektur und das heißt wiederum mehr Leistung pro MHz. 

Ganz pauschal kann man nicht sagen, dass ein i7 5xxx immer schlechter als ein i7 6xxx ist. Klar haben die i7 6xxx immer eine bessere Leistung pro MHz, aber das bringt einem bei einem Unterschied von z.B. einem GHz auch nichts. 

Hier ist mal eine Liste mit allen Intel Core i: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Intel-Core-i-Prozessoren

Es werden bei neuen Generationen keine "Fehler behoben". Prozessoren machen keine Fehler. Es erhöht sich wie gesagt nur die Leistung pro MHz und manchmal kommen neuen Technologien dazu, wie z.B. zuletzt die DDR4-Unterstützung. 

Die letzten 3 Ziffern sagen eigentlich nicht mehr so viel aus. Man könnte so ganz allgemein sagen, dass die mit den höheren Ziffern (nach der ersten natürlich) mehr GHz und damit mehr Leistung haben. AUSSER wenn am Ende sowas wie ein "S" oder ein "T" steht. Denn das sind CPUs die von ihrer Ursprungs-CPU aus stark runtergetaktet wurden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prozessoren sind ziemlich kompliziert aufgebaut.

Die Generationen unterscheiden sich in ihrer Architektur. in der 6. Generation ist diese z.B. die Skylake-Generation. Die 7. Generation ist grade auf den Markt gekommen und wird als Kaby-Lake Bezeichnet. Von Generation zu Generation zu Generation werden aber nicht etwa nur Fehler behoben. Von denen gibt es fast keine mehr. Es werden kleine Verbesserungen vorgenommen, die die Leistung minimal erhöhen.

Generell kann man aber sagen, dass ein Prozessor mit selber Ausstattung der vorherigen Generation schlechter ist als der gleiche der momentanen. So ist ein i7 5700HQ marginal schlechter als ein i7 6700HQ. Und der bald erscheinende i7 7700HQ wird wiederum bessser als der i7 6700HQ sein.

Die restlichen Zahlen beschreiben lediglich das Modell. Wobei man fast pauschal sagen kann: je höher die Zahl hinter der Generationenbezeichnung, desto Besser ist auch der Prozessor. So ist ein i7 6700 schlechter als ein i7 6850.

Die Buchstaben am Ende der Nummernfolge bezeichnen noch einige Einzelheiten über den CPU. Ein ,,U'' bedeutet z.B. ,,Stromsparend''. Ein ,,K'' bedeutet, dass der CPU sich einfach übertakten lässt, da er einen freien Multiplikator besitzt.

Was genau alle Buchstaben bedeuten kannst du sicher auf der Seite von Intel, oder auf irgendeiner Teckie-Seite nachlesen. Ein Ranking aller gängigen Prozessoren, die im Moment auf dem Markt sind, sollte auch zu finden sein.

Auch kann man nicht sagen, dass einer der i7-er Prozessoren immer unbedingt der beste ist. Das hängt von den Aufgaben ab, mit denen man den Prozessor belastet. So ist ein 22-Kerner Xenon im Rendern besser als ein i7 6850. Der i7 ist dagegen besser im Gaming. Wäre ein i7 immer des beste, dann würden solche Xenon-Prozessoren ja keinen Sinn machen.

Auch ist ein i5 nicht immer besser als ein i3. Vor allem vom Preis her sind meist i5-er außerdem sehr viel sinnvoller als i7-er. ein i5 6600K kostet nur 220€, bringt aber faktisch in single-core Aurgaben gut 95% der Leistung eines i7 6700K, der 350€ kostet.

lg m0rz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du schon richtig erkannt hast ist in der Regel  die Generation durch die erste Zahl bestimmt. Aber leider nicht immer. Es gab da eine CPU , die gaukelte einem eine andere Generation vor. Ich erinnere mich allerdings nicht mehr genau welche es war.

Aber auch die Generation bedeutet nicht je höher desdo besser. So war ein I7 der ersten Generation in der Fließkommaberechnung noch langsamer wie ein 2Core Duo mit gleicher Taktung.

Auch waren Prozessoren der 4ten Generation bis zu einem bestimmten Prozessor denen der 3ten und 2ten Generation deutlich im Nachteil. Ein I72600K schlug einen der 4ten Generation um Längen. Da wurden die Heatsinks nur geklebt anstatt, wie bei der 2ten und teilweise 3ten Generation, gelötet. Dadurch war ein I7 2600k um etwa 20 Grad kühler bei gleicher Übertaktung. Auch war der Leistungsunterschied nur minimal.

Die letzten in der 4ten Generation wurden dann wieder mit gelöteten Heatsinks verkauft.

Nun zu der Nummer dahinter. Bei geraden Zahlen wie 100....200....300...kann man von einer steigenden Leistung reden. Aber schon bei 50er Werten ist dies nicht immer der Fall. So kann eine solche CPU auch eine abgespeckte Version sein. Oder aber auch ein  Plus an extra Leistung. Auch der Buchstabe dahinter ist wichtig.

Intel hat es in all den Jahren sehr schön geschafft die CPU Bezeichnungen völlig verwirrend darzustellen.

Auch die aktuelle 7te Generation ist wieder einmal nur ein Blender. Lediglich der etwas geringe Strombedarf durch die 14nm Produktion  ist ein echtes Plus. Schneller als die 6te Gen. sind sie fast gar nicht. Oder nur minimal.

Ich verwende noch immer einen I72600K und eine GTX970. Selbst bei den aufwändigsten Spielen in höchster Detailstufe und 2 mal 27 Zoll Monitoren dümpelt meine CPU bei etwa 35-45 % Auslastung rum. Und sie ist z.Z. gerade nicht übertaktet.

Wenn du wirkliche Daten im vergleich haben willst, dann schau dir Benchmarks an. Da sieht man etwas mehr wie es um die Wunsch CPU wirklich steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tomgun
13.09.2016, 21:00

PS: Viel wichtiger bei den Generationen sind die neuen Anbindungen wie: Schnellere Speicherunterstützung, maximaler Speicherausbau, maximale Lanes, PCI Express Version, USB 3.1 usw.

Da kommt die wirkliche Mehrleistung einer neuen Generation her.

0

Nein, eine neue Generation ist nicht immer besser als die alte. Man kann aber davon ausgehen, dass der neuere besser ist, wenn die hinteren Ziffern übereinstimmen.

Um herauszufinden, welcher jetzt besser ist, musst du dir Benchmarks dazu anschauen. Das ist übrigens meistens so bei Hardware. Irgendwelche lustigen Zahlen auf Papier sagen leider oft nicht viel aus. Sonst müssten ja viel mehr AMD-8-Kerner deutlich schneller sein als Intel-4-Kerner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbraunebaer
13.09.2016, 12:58

Wie meinst du den Part  das der neuere besser sei wenn die hinteren Ziffern übereinstimmen ?

0

Hallo,

rein an der Nummer kann man, wenn man nicht gerade weiß was das für ein prozessor ist, die Leistung nicht ablesen.

Eine Prozessor einer neueren Generation muss nicht unbedingt besser sien als einer der Vorherigen Version.

----

Was die Zahlen bedeuten:

Die erste Zahlung steht für die Generation. Momentan ist das
aktuellste die Generation 6 (Skylake), davor die Generation 5
(Broadwell).

Bald kommt  auch die Siebener (Kabylake) Generation raus. Die
nächsten 3 Zahlen sind dann nur noch die Genaue Modellbezeichnung. An
diesen kann man nichts großartig ablesen.

Am Ende kommt noch ein Buchstabe. Was die bedeuten kannst du hier ablesen:
http://www.intel.de/content/www/de/de/processors/processor-numbers.html

Bei manch anderen Intel Prozessoren kann es aber auch Abweichungen geben.

MfG Nico

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?