Wie beugt man einem Hexenschuss vor?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vor allem: Rückenmuskeln stärken durch entsprechendes Training! Und trotzdem sich "achtsam" bewegen. Also z. B., nicht die volle Bierkiste "schräg von vorn" anheben, sondern "leibesnah". So ganz ist man aber wohl doch nicht gefeit: nach über fünf Jahren Kieser-Rückenmuskeltraining und Beschwerdefreiheit hat es mich kürzlich doch erwischt: beim Schuhezubinden...

Frag Deinen Arzt oder die Krankenkasse, wo Rückeschulungen angeboten werden. Dort lernst Du, Dich richtig zu bewegen, um jedem frühzeitigen Verschleiß und sonstigen Fehlentwicklungen vorzubeugen. Hexenschuß ist immer die Folge von falschen Bewegungen!

Auf die Bewegung achten. Besonders wichtig ist es, darauf zu achten, dass man während dem bücken, hocken, aufstehen oder heben sich NICHT seitwärts zusätzlich verdreht!!! Das ist eine der häufigsten Ursachen! Immer mit den Beinmuskeln in die Hocke und wieder rauf, und dabei den Rücken ganz gerade halten!!! NICHT seitlich drehen!!!

Auf jeden Fall die Krankenkasse nach einer Rückenschule fragen. Außerdem schwere Gegenstände nicht mittels bücken anheben, sondern dazu in die Knie gehen.

Laut Dr. Joel D. Wallach kommt ein Hexenschuss vorweigend von einem Mineralstoffmangel.
Nachzulesen oder -hören unter:
http://members.aon.at/pieringer-josef/page_5_5.html
"Die 91 essentiellen Nährstoffe"
LG Josef

Was möchtest Du wissen?