Wie betont man Nibelungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Betonung ist nicht aussprache

0
@WeiseMuschel

Man sieht an der Lautschrift ja, wo die Betonung liegt. Der Apostroph vor der ersten Silbe zeigt dir, dass dort die Betonung liegt.

2
@WeiseMuschel

Das war auch nicht die Frage. Wenn ich Lautschrift lesen kann, dann sehe ich, dass die erste Silbe betont ist. Da muss man nichts mehr erklären.

2
@adabei

Weil man ja selbst nachschauen muss. Sind die besten erklärer. Denken findet nur auf papier statt?

0
@WeiseMuschel

Lassen wir das. Es führt zu nichts. Ich weiß auch nicht, was du mit sagen willst.

3
@adabei

Was du nicht weißt, warum etwas betont wird. Bringt ja nichts jedes wort zu googlen. Wenn man nichtmals betong von aussprache unterscheide kann, dann verlinkt man eben etwas zur aussprache, wobei es nicht um betonung an soch geht. Oder wird da einmal erwähnt was ein spondeus ist? Nein. Aber du willst hier den klugscheißer spielen und trägst nichts zum thema bei als verwirrung, weshalb niemand überhaupt weiß was eine betonung wirklich ist. Lass es doch einfach stehen bei: betonung ist keine aussprache. Dagegen zu argumentieren führt doch zu nichts weil es nicht ist.

0
@WeiseMuschel

Die Betonung ist allerdings Teil der Aussprache.
Die Lautschrift zeigt immer beides an. Daher ist diese Antwort völlig ausreichend.

0

"Germanische" Betonung auf der ersten Silbe, "romanische" auf der zweiten (unscharfe BEgriffe, daher in Anführung): Z.B. Emil vs. Emile, Robert vs. Robert.

Daher: Nibelungen. Die Lehrerin hat insofern unrecht, als man gerade bei der Differenzierung das differenzierende erste Wort stärker betont als das Stammwort: Blautanne, Bergtanne etc. Sie hat aber recht insofern, als das Stammwort nicht vom Körperteil 'Lunge' herstammt.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
 - (Deutsch, Aussprache, deutsche Sprache)

>Die Lehrerin hat insofern unrecht

Die ist leider schon unter der Erde, aber sie hat ja gesagt Nibelungen wäre richtig.

0

Ich kenne die Nibelungen auch nur mit der Betonung auf dem "u".

Laut Duden ist das wohl falsch.

Betonung kann man nur schlecht schreiben. Es liegt eben an die betonung. Z.b. Teppichmesser. Da wird es betont, weil es eben ein Messer ist und das Teppich eher unwichtig ist. Anderes Beispiel. Hausrat, hier wird Haus betont und der Rat kommt hinten dran. Aber man braucht nicht Rat betonen, weil das Haus eben dominiert. Es gibt auch, dass man beides betont oder garnicht.

Siehe Spondeus, Daktylus, Trochäus...

Hausrat pauschal kaufhallen anfang betont. rauchball (beides). Saustall (hinten), auffallen (garnicht)

0
@WeiseMuschel

Die o.a. Wörter werden normalerweise so betont: pauschal. Rauchball (what's that?), Saustall, auffallen

0

Bei Teppichmesser würde ich immer das 'e' in Teppich stärker betonen als das 'e' in Messer. Denn dort liegt das Unterscheidungsmerkmal. Es ist eben kein Fischmesser sondern ein Teppichmesser.

2
@WeiseMuschel

Das ist kein Gegenargument. Natürlich ist das 'e' in Teppich ein kurzer Laut, aber die Betonung liegt eindeutig auf dieser Silbe.

1

Laut Duden liegt die Betonung auf dem i

Habe es auch gerade gefunden. Dann habe ich es wohl 50 Jahre falsch ausgesprochen. 😆

4
@adabei

Ich hätte laut Sprachgefühl auch das u betont, habe zur Sicherheit dann aber auch nachgeschaut :)

2

Was möchtest Du wissen?