Wie bestraft ihr eure Kinder wenn sie Schimpfwörter benutzen!

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Einfach bestrafen ist wohl nicht ganz die richtige Methode. Der Bub weiß ja noch nicht wirklich, warum er gewisse Ausdrücke besser nicht in seinen Wortschatz aufnehmen sollte. Er kann aber durchaus schon gewisse Überlegungen verstehen. Erklär ihm also einmal ganz ruhig, dass es gewisse Wörter gibt, die - sagen wir einmal ein schlechtes Image haben - und deshalb lieber gemieden werden sollten. Dabei geht es nicht darum, diejenigen Menschen - also z.B. die Kindergartenkumpanen, die diese Wörter verwenden, schlecht zu machen, sondern nur, die Sprachkompetenz deines Sohnes schon in dieser frühen Phase zu unterstützen.

die "Sprachkompetenz" des Sohnes ist laut eines Erziehungswissenschaftler eine normale, natürliche und wichtige Entwicklungsphase von Wortspielereien, worüber man nicht entsetzt oder bestürzt zu sein braucht und dem man auch keine allzu große Bedeutung zumessen müßte.

0

dein sohn ist 4 jahre alt er weis nochnichtmal was er da redet er hört es von den kindern im kindergaretn und plaudert es nach das is normal kinder blaban alles nach was sie hören in diesem alter am bessten du versuchst ihm immer wieder verstehn zu geben das es ein schmuziges wort war strafen zu verteiln ist in dem fall sinnlos er versteht dann nicht warum er soll ja bei der betrafung nachdenken das kann er aber nochnicht so richtig in diesem fall

Schade, dass du so ohne Punkt und Komma in einem fort schreibst. Die Antwort ist gar nicht so doof! Nur anstrengend zu lesen.

2

Einfach konsequent bleiben und immer wieder sagen das man das nicht hören möchte. Du bestimmst als Erwachsene wo der Spaß aufhört. Jeder Spaß muss seine Grenzen haben. Du als Erwachsene trägst die Verantwortung dafür, das dein Kind die Werte akzeptieren lernt. Und natürlcih solltest du selber darauf achten wie du mit deinem Kind redest. Du musst in deiner Wortwahl zeigen das du dein Kind respektierst.

Harry Potter Schimpfwörter- Kennt ihr welche?

Hey!:) Weiß jemand Harry Potter Schimpfwörter? Und damit meine ich jetzt nicht sowas wie Schlammblut oder sowas, sondern eher lustige oder so? Kann mir da jemand weiter helfen? Danke schonmal im Voraus:)

...zur Frage

Kindergarten Rechte als Eltern

Mein Sohn ist nun 5,6 Jahre alt, ein Kannkind, was der Schuldirektor abgelehnt hat. Nach anfänglichen Ärgernis, haben wir Eltern es so akzeptiert. Nun haben wir jedoch Schwierigkeiten im KIGA. Da mein Sohn nun kein Schulmini mehr ist, wollten wir ihn im Elementarbereich wieder eingliedern lassen, jedoch meint die Leitung des KIGA´s, sie können meinen Sohn nicht dafür bestrafen, dass er nicht zur Schule kommt. Seine "Freunde", kommen alle dieses Jahr zur Schule und lassen es meinem Sohn spüren, dass er nicht zur Schule kommt. Er ist nah am Wasser gebaut und sieht sich als Versager, dem entsprechend signalisiert er es seinen "Freunden", die ihn schon mehrfach ins Gesicht gehauen oder getreten haben. Die Kinder im Elementarbereich sagen zu ihm er gehört nicht zu ihnen, da er sein KIGA-Fach bei den Schulanfängern hat; und die Schulanfänger sagen "er gehört nicht zu ihnen, da er nicht in die Schule kommt". Mehere Versuche, ihn mit dem KIGAfach zu verlegen, konnten wir als Eltern nicht durch bekommen. Was oder wo kann man erfragen oder Hilfe beziehen, damit meinem Sohn geholfen wird, das Selbstwertgefühl wieder zu stärken?

Für Antworten wäre ich total dankbar! lg Uhu4711

...zur Frage

Aufsichtspflicht im Kindergarten

Mein Sohn 5 geht seit 1 ½ Jahren i. einem zweigruppigen KiGa. Nun birgt dieser KiGa unserer Meinung nach fast jeden Tag eine neue „Überraschung“. Räumlich muss man sich den KiGa so vorstellen: Links u. rechts ein Gruppenraum, in der Mitte eine kleine Turnhalle u. ein eingezäuntes Außengelände (groß). Nun erzählte eine Mutter mir, dass die Kinder zum einen alleine in kleinen Gruppen in die Turnhalle dürfen u. auch vormittags teilweise in ebenfalls kleinen Gruppen unbeaufsichtigt draußen spielen. Als sie dies erfuhr, sprach sie die Leiterin darauf an. Diese meinte in beiden Fällen hätten die Erzieherinnen von drinnen Blickkontakt ins Außengelände und die Turnhalle. Was haltet Ihr davon?

...zur Frage

3 jähriger Junge hat schon zum 2.mal ohne das Wissen der Erzieher die Kita verlassen?

Hallo ihr Lieben, vor ca 2 Monaten habe ich zum ersten Mal mitbekommen das mein Sohn die Kita verlässt ohne das ein Erzieher es mitbekommt :( An diesem Tag wollte ich meine Kinder 5 u 3 Jahre alt gerade vim Kiga abholen und mein kleiner stand ganz alleine vor der Türe des Kiga....da habe ich schon gestaunt,beim Gespräch mit den Erziehern stellte sich dann heraus das er wohl während die Küche beliefert wurde durch die offene Eingangstür gehuscht ist. Nun Anfang dieser Woche holte mein Mann die Kiddies ab und erzählte mir was er berichtet bekam: Unser Sohn ist mit nem andern Mädel 4 Jahre alt wieder ausm Kiga ausgebüchst, die zwei haben sich nen Stuhl an die Eingangstür gestellt (an welcher der Griff schon extra hoch angebracht ist eben damit die Kinder nicht einfach raus können), geöffnet, Stuhl in den Mittelflur und sind dann zu dem Mädel nach Hause gegangen welches ca 100 m vom Kiga entfernt ist, Str und Hauptstr gleich inklusive...dort waren die Eltern nicht anwesend, allerdings Handwerker sodass die Tür aufstand und sie sich Badesachen holen konnten da sie im anschluß ins Freibad welches ca 50 m vom Kiga in entgegengesetzte Richtung liegt gehen wollten. Aufgegriffen wurden sie dann beim Gang zum Freibad da eine der Erzieherinnen sie zufällig dort langlaufen sah. Ich bin ehrlich gesagt fassungslos darüber, was alles hätte passieren können mag ich mir garnicht ausmalen. Gestern sprach ich die Leiterin auf den Vorfall an (vorher bekam ich sie leider noch nicht zu Gesicht) sie spielte das alles relativ runter und verwieß mehrfach darauf das sie ja im kiga keine Garantie übernehmen können und das mein Sohn wissen muss das er nicht alleine den Kiga verlassen darf... Bis zu nem Gewissen Punkt habe ich hierfür ja auch Verständniss und das es mal vorkommen kann (natürlich aber bestenfalls nicht sollte) ist mir auch bewusst, aber das ist jetzt schon das zweite mal und auch noch über nen längeren Zeitraum ohne das jemand etwas bemerkt hat,...ich habe langsam ehrlich gesagt schon Angst wenn mein Sohn im Kiga ist und weiß nicht so Recht was ich tun soll....

...zur Frage

Unser Sohn benutzt Schimpfwörter in der Kita...

Guten Morgen,

gestern hat mich die Erzieherin unseres Sohnes angesprochen und mir gesagt das er Schimpfwörter benutzt, aus diesem Grund darf er an best. Aktionen auch nicht teilnehmen.

Er ist jetzt 5 Jahre und ABC-Kind, wir benutzen zu Haus keine Schimpfwörter. Ich habe gestern in Ruhe mit Ihm gesprochen und ihm mitgeteilt das die Kinder dann traurig sind und nicht mehr mit Ihm spielen möchten wenn er so weiter macht. Schließlich kommt er nächstes Jahr mit einigen Kindern auch seiner Gruppe in die Schule und ich befürchte das sich Kinder sowas auch merken und ihn in der Schule dann eventuell nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen.

Könnt Ihr mir noch Vorschläge machen wie ich es ihm noch begreifbar machen kann das man dies nicht macht, schließlich will er ja auch nicht das man ihm ärgert oder beschimpft....

danke...

...zur Frage

Mein Sohn kann nicht gut Deutsch!

Mein Sohn ist 3 Jahre und kann fast garkein Wort Deutsch! Im Kinderngarten gibt es eine Türkische Erzieherin, mit der er Türkisch reden kann! Mit den Kindern redet er garnicht oder nicht so viel (nur das was er kann) und die Kinder was Bosnisch oder Türkisch können redet er manchmal! Was kann ich machen das er besser Deutsch lernt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?