Wie bestrafe ich meine Katze, ohne sie zu verletzen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Am besten und einfachsten ist es, wenn man nichts Essbares offen rumstehen lässt, denn dann ist es nicht nötig, eine Katze zu bestrafen. Merke: Katzen wurden im alten Ägypten als Vorkoster gehalten und das liegt ihnen noch immer im Blut.

Allerdings kannst Du den Katzen mit viel Geduld und Liebe beibringen, dass Tisch und Arbeitsplatte in der Küche tabu sind, nämlich, indem Du sie mit beiden Händen da weghebst und ein energisches "Nein" von Dir gibst. Dies solltest Du sehr oft wiederholen, denn Katzen lernen sowas nicht nach dem ersten Mal, vor allem nicht, wenn es noch verlockend nach Fressbarem riecht.

Auch meine 5 Katzen versuchen manchmal, etwas von unserem Essen zu klauen, aber meist bekommen sie dann etwas davon auf einem separaten Teller und an ihrem Futterplatz ab und wir können in Ruhe essen. Reste werden sofort aufgeräumt, entweder zum nochmaligen Gebrauch in den Kühlschrank verstaut oder ich gebe evtl. Reste gleich den Katzen, vorausgesetzt, es ist für Katzen geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du schon mal probiert das du auf sie Wasser spritzt? Also, Wasser in so eine Sprühflasche (sowas wie eine Glasreinigerflasche) und dann jedesmal halt auf sie sprühen wenn sie auf den Küchentisch klettern. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na nimm so ein Blumenspritzerl, Wasser mögen die nicht wirklich. Du könntest aber auch die Essensreste vom Tisch wegräumen. Wenn etwas unbeobachtet da steht klauen Katzen gerne. Meine würden sich aber nicht trauen auf den Tisch zu gehen solange ich im Raum bin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flundern
14.06.2014, 16:03

Deine Katze wird dir Wasser oder andere fiese Sachen evtl übel nehmen.

Versuchs mal damit:

Wenn die Mietz wieder auf dem Tisch sitzt, schau sie an, sag lauter Nein und erhebe den Zeigefinger während du sie ansiehst. Mit dem Finger kannst du auch recht nach ans Gesicht, aber bitte schrei sie nicht an.

Wenn das nicht hilft, verlass den Raum, betritt ihn erneut, sag nein, gib ihr einen klapps mit der Handrückseite auf den Oberschenken - bitte nicht zu fest! - und erhebe dann nochmal den zeigefinger. Verlier sie nicht aus den Augen, sie wird sich wohl kuschen und dich ansehen - guck sie weiterhin mit erhobenem zeigefinger an.

Wenn sie beim nächsten mal noch nicht gerafft hat, was Nein und Zeigefinger + böser blick bedeuten, gib ihr wieder einen Klapps. Sie wird schnell merken, das nein und Zeigefinger alleine schon bedeuten, dass sie das nicht soll. Den Klapps kannst du dir dann sparen. Verängstige Sie nicht übermäßig oder tue ihr weh! Du sollst sie auf keinen Fall schlagen - ist klar .

0

Wie du weist sind Katzen nicht so wie Hunde weshalb Sie immer machen werden was Sie wollen und nicht was man ihnen beibringt..... eigentlich.....

Wer von deinen Katzen hat das Sagen? Bei mir ( auch 3 kater ) ist einer der Cheff, er macht etwas vor, die anderen machen es dann nach. Du musst ihn / sie dazu bringen es nicht mehr zu wollen. entweder wenn du etwas parat legst was sie absolut nicht mögen ( Orangen / Mandarinen / Zitronen stücke oder Schalen ) Oder , was sich etwas dämlich anhört, sie anknurst, jedesmal wenn sie herankommen und was mopsen wollen.

Sie schauen dich zuerst an und schrecken kurz zurück, dann versuchen sie es dennoch weiter, du must einfach wie ein Hund dein essen weiter verteidigen, leicht auf die nase blasen mögen sie auch nicht, ist auch ungefährlich, nervt sie aber total. mit etwas glück klappt es bei dir auch

gruss Roman

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilweise bin ich FASSUNGSLOS über die "qualifizierten" Antworten hier. Wenn du deinen Katzen surgerierst, dass er auf dem Küchentisch jeder Zeit Futter gibt, ist es ABSOLUT natürlich, dass sich die Katzen bedienen. Das würde ein Hund genauso tun. Wenn es doch mal vorkommt, reicht ein lautes "NEIN!!" .. Eventuell dazu laut in die Hände klatschen. Und das wiederholst du immer, wenn deine Tiere was verbotenes tun. Das ist ihnen schrecklich unanfwnehm und nach kurzer Zeit verstehen deine Katzen, was Phase ist. Aber BITTE SOFORT wenn du sie auf frischer Tat erwischst! - NICHT wenn du später bemerkst, dass sie was verbotenes getan haben. Denn dann wissen deine Katzen nicht mehr, was sie falsch gemacht haben und fühlen sich zu unrecht bestraft. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem sind nicht die Katzen. Du bist doch selber schuld, daß die Katzen auf den Küchentisch springen. Sie haben gelernt, daß es da etwas abzugreifen gibt. Halte selber mehr Ordnung und entsorge Deine Essensreste oder stelle übriggebliebenes Essen in den Kühlschrank. Dann werden die Katzen bald lernen, daß es auf dem Küchentisch nichts mehr zu holen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo , hatte auch schon mal so ein problem ich setzte meinen kater dan wieder vom tisch runter und redete mit ihr und wenn sie wieder rauf sprang setzte ich sie wieder runter bis sie das nicht mehr tat glaub mir katzen lernen schneller als man glaubt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flundern
14.06.2014, 15:57

Ein Kater, ist ein Er.

0

Anpusten. Das ist für sie genauso, als würde ihre Mutter sie anfauchen. oder wahlweise Blumenspritze, das dauert halt länger bis man die geholt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest als erstes alle Gelegenheiten, soweit möglich, abschaffen, die das ermöglichen. Geht natürlich nicht immer. Dann folgendes versuchen, Du brauchst wohl viel Geduld; Die Katzen beobachten und sobald sie ansetzen, auf z.B. den Tisch zu springen, sofort, energisch, laut und kurz NEIN sagen. Das klappt nicht beim ersten Mal, aber mit der Zeit, denn
Deine laute und plötzliche Stimme ist für Katzenohren unangenehm. Mit der Zeit verbinden sie ihre "Tat" mit dem unangenehmen NEIN und werden es vermeiden. Außerdem mußt Du wissen, daß Katzen nicht dumm sind und nur fressen wollen und sich streicheln lassen. Sie sind z.T. sehr intelligent und behalten gut. Ein Bestrafen ist das nicht, aber ein Verhindern, denn Bestrafen ist nicht gegeben bei Katzen, sie haben starken eigenen Willen und tun im allgemeinen nur das, was sie zum jeweiligen Zeitpunkt mögen, und so würde eine Bestrafung zudem überhaupt nichts nützen. Ich selbst bin manchmal empört, wenn ich hier von Bestrafung in Form von Schlägen lese oder auch, bei schlechten Urinierangewohnheiten mit der Nase dahin gedrückt werden, das geht einfach nicht. Das ist nur ein Beispiel, soll nicht heißen, daß ich das in Deinem Fall annehme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja also wir haben unsere Katze immer wieder vom Küchentisch heruntergenommen oder "verscheucht". Nach zig malen hat sies dann gerafft. Aber das ist halt bei jeder Katze anders^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist ganz einfach zu lösen: Nimm eine Zeitung, rolle sie zusammen und hau damit jedesmal, wenn die Katze was klaut, auf den Kopf - aber bitte auf Deinen. Vielleicht denkst Du dann daran, in Zukunft den Tisch abzuräumen und alle Lebensmittel wegzupacken :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maxi6
14.06.2014, 17:54

Spitzenantwort und damit auch alle Probleme gelöst!

1

1.Nicht beachte oder aussperen oder 1.mal kein essen geben !!! ich habe mit meiner freundin auch eine katze

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrNilson
14.06.2014, 16:06

Einmal kein Essen geben? Was soll die Katze dadurch lernen? Wie soll sie das mit dem Klauen verbinden, das drei Stunden vorher passiert ist? nichts kapiert

2

Wasserpistole oder sowas in der art benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?