Wie bestimmt man ob Exoplaneten erdähnlich sind oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Größe und Umlaufradius bestimmen anhand der Helligkeitsfluktuation des Sterns (bei der Transitmethode).

2. Atmosphärische Zusammensetzung bestimmen anhand der Wellenlängen, die durch die Atmosphäre gestreut werden.

3. Masse bestimmen anhand der gravitativen Schwankungen des Sterns.

So lässt sich grob die Beschaffenheit / die Eigenschaften des Planets bestimmen. Ob er wirklich erdähnlich oder einfach nur terrestrisch (so wie Merkur z.B. ja auch) ist, lässt sich aber nur sehr schwer sagen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChosenUserName
05.11.2016, 23:39

Danke das gibt schonmal einen guten Ansatz =)

0

Die Parameter sind: Größe und Umlaufbahn.

Aus der Umlaufbahn und der Leuchtkraft des Zentralsterns lässt sich die typische Oberflächentemperatur berechnen. Und aus der Größe des Planeten die Schwerkraft.

Und wenn Schwerkraft und Temperatur so sined wie auf der Erde, dann ist dieser Planet erdähnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?