Wie bestimme ivh hier die definitionsmenge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du musst dir überlegen, für welche Werte von x ein Funktionswert definiert ist, oder besser gesagt ob es Werte von x gibt, wo kein Wert definiert ist (für f(x)=1/ wäre bei x=0 eine Definitionslücke).

In deinem Fall ist ein Funktionswert für alle reellen Zahlen definiert.

Definitionsmenge sind also alle reellen Zahlen.

Solange du x weder im Nenner noch in einer Wurzel vorfindest, ist es immer der ganze IR (reelle Zahlen).

ID = IR

Die Definitionsmenge ist hier die Menge aller x-Werte, die du in die Funktion f(x) = x²+2  einsetzen kannst. Das sind alle reellen Zahlen.

Was möchtest Du wissen?