Wie bestimme ich Oxidationszahlen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, Oxidationszahlen bei organischen Verbindung kriegt man nur aus der Struktur­formel. Wenn man nur eine Summen­formel hat, kann man zwar eine durchschnittliche OxZahl ausrechnen, aber die hillft selten weiter.

Bei anorganischen Verbindung kann man oft nur mit der Summen­formel auskommen, aber auch dazu gibt es Gegenbeispiele (z.B. S₂O₈²⁻).

Ja, für eine Reaktion braucht man zumindest zwei Reaktionspartner. Ethanol kann redoxreaktionen eingehen (z.B. zu Essigsäure oxidiert werden), aber eine Veresterung wäre keine Redoxreaktion, egal mit welchem Alkohol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
07.12.2015, 03:15

Du bist anscheinend immer noch tiefenentspannt, und ich gönne es dir. Dabei hatte ich dich schon zurück begrüßt.

Ein Alkohol wird aber mit einer Säure zu einem Ester, nicht mit einem Alkohol, "egal mit welchem".
Allerdings ist auch eine Etherbildung keine Redoxreaktion.

0
Kommentar von thomyw71
28.11.2016, 22:43

Oder auch Pb3O4 ;)

Lösung:

Ist gemischtvalent, heißt also, es besteht aus:

PbO (mit Blei II) und

Pb2O3 (mit Blei III)

0

Was möchtest Du wissen?