Wie bestimme ich die Nullstellen von ganzrationalen Funktionen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfach Null setzte.

a) 4 - x = 0
         x = 4

b) ax + b = 0
          ax = -b  | für a≠0
            x = -(b/a)

c)   2x² - 2x = 0
    2x (x - 2) = 0  | ein Produkt wird Null, wenn einer der Faktoren Null ist
      -->  2*x1 = 0  <=> x1 = 0
           x2 - 2 = 0  <=> x2 = 2

d) x² + 2x - 3 = 0  | p-q-Formel anwenden
                                  ____             _
              x1|2 = -1 ± √1 + 3 = -1 ± √4 = -1 ± 2
                 x1 = -1 - 2 = -3
                 x2 = -1 +2 = 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ruBek
05.11.2016, 18:28

Ist das bei der c dann nicht falsch? Also beim Klammern setzen. ??? Ich hab das mit der abc-Formel gelöst (so wie beschrieben) und es kam 0 und 1 raus

0

Hausaufgaben selbst erledigen, so schwer sind die Beispiele nun auch nicht und ihr habt sicher in der Schule schon ähnliche gemacht....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz grundsätzlich musst du die "Funktionen nullsetzen".

Also z.B. bei a): 0 = 4 - x

Dann rechnest du "+x" auf beiden Seiten und erhältst x = 4. Also ist die Nullstelle an der Stelle x = 4.

b), c) und d) solltest du nun alleine lösen können, die Verfahren dazu werdet ihr alle im Unterricht besprochen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ruBek
05.11.2016, 17:30

Ne, haben wir noch nicht. Wir sollen uns selber vertraut mit den Aufgaben machen

0

Was möchtest Du wissen?