Wie bestimme ich die Masse der Feder?

3 Antworten

ges: F,D,m

geg: m = 0.4Kg , s = 0,18 m

Lsg: F = m*g , bzw. F = D*s

       F = 0.4 Kg * 9,81 N/m² = 3,924N

       D = F / s = 21,8 N/m

       Ges = best. Masse damit s = 25cm

       da F=3,924N und s = 0.25m ->

       F=m*g, F =D*s

       m*g = D*s

m = D*s / g , D = F/s , D= 15,696N/m

m = 15,696 n/m * 0.25 m */9,81 N/m² = 0,406957Kg

D.h. Bei einer Masse von 0,406957Kg ist s = 0.25m

Das ist zur Kontrolle von a,b und c

      

> D = F / s = 21,8 N/m

> D= 15,696N/m

Womit bewiesen wäre, dass Deine Rechnung irgendwo falsch ist, denn da es sich um die gleiche Feder handelt, ist D konstant.

Ein Tipp für Dich: Wenn man mit den Einheiten rechnet und nicht nur zu raten versucht, welche Einheit dabei rauskommt, dann bemerkt man an si einer Rechnung:

> F = 0.4 Kg * 9,81 N/m² = 3,924N

dass das Ergebnis eben nicht N ist und somit etwas falsch gemacht wurde.

0

> Wie bestimme ich die Masse der Feder?

Überhaupt nicht, und die ist auch gar nicht gefragt.

Vielmehr ist nach jener Masse gefragt, die (unter der Annahme, sie sei irgendwo auf der Erde senkrecht an der Feder aufgehängt) genau die Kraft aufbringt, um die Feder um 25 cm zu dehnen.

Du hast ja bei der einen Aufgabe schon die Kraft ausgerechnet, die benötigt wird um die Feder um 25 cm zu dehnen. Diese musst du denke ich in die die Formel einsetzen: F= m*g (umstellen zu: m= F/g) Somit hast du die Masse raus. Ist nur eine Idee, weiß nicht ob das der richtige Weg ist. Vielleicht konnte ich ja weiterhelfen :)

Frage zum Federkraftgesetz?

Welche Masse hat ein Körper, der eine Feder mit der Federkonstante D=1,5N/cm um 2,5cm ausdehnt? Was für eine Formel muss ich benutzen

...zur Frage

Beispiel zu Federkonstante?

pKann mir wer bei dem Beispiel helfen, bin nicht so gut in Physik und ich muss es morgen auf der Stunde erklären? Eine Feder, die vertikal aufgestellt ist, wird um 40mm zusammengedrückt. Ein Körper der Masse 0,1kg wird von dieser Feder hochgeschleudert und erreicht eine Höhe von 2m. Rechne die Federkonstante aus! Dankee

...zur Frage

Hooksches Gesetz - kann mir jemand bei dieser physikaufgabe helfen?


Eine Feder dehnt sich 4cm aus, wenn man eine Masse von 200g an sie hängt. Jetzt wird eine zweite solche Feder unter die erste gehängt. Beide Federn werden als masselos bezeichnet.
Wie viel Masse muss man jetzt an die "lange" Feder anhängen, damit sich das System wieder um 4cm ausdehnt?

...zur Frage

Physik: Beschleunigung von Objekt, das von Feder gezogen wird, berechnen?

Hallo, ich habe eine Physikaufgabe und bin etwas ratlos, da ich weder in meinen Unterlagen noch im Internet eine passende Formel gefunden habe...

Also, gegeben: - Objekt, Masse 20kg soll reibungslos horizontal gleiten und wird von einer Feder gezogen - Feder mit Federkonstante 800 N/m - Die Feder dehnt sich beim Ziehen des Objektes um 4cm

Gesucht: Die Beschleunigung des Objektes.

Wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Wer hat die Welt erschaffen? Gott oder der Zufall?

Ich habe ganz konkrete Fragen, die sich in allererster Linie an die Anhänger der Evolutionstheorie richten, die meiner Meinung nach begründen, dass kein anderer als Gott die Welt erschaffen konnte!

Der Mond entfernt sich jährlich um
3,8 cm von der Erde(bei Wiki nachlesbar).
Schlussfolgerung-> Erde/Mond waren mal ein Planet->  undenkbar (?? vs !!)

Ein Blick auf die Genetik der Eukaryoten zu denen auch der Mensch zählt...
Die genetischen Informationen sind bei gesunden Menschen perfekt 'programmiert'. Wenn man experimentell was optimieren wollte, ging das massiv in die Hose...
Quelle (Internet Stichwort Menschen klonen etc.)

Auch in Tier- und Pflanzenwelt eher erschreckende Beispiele wie zB. dreibeinige Lebewesen(...)  obwohl Scheinerfolge in Sachen Leistungssteigerung/ Produktivität vorlagen. Dazu muss noch gesagt werden dass diese Versuche auf Basis des vorhandenen Genmaterials durchgeführt wurden.
Bei diesen Erfolgskonzepten bleibt häufig unberücksichtigt, dass die Tiere/ Pflanzen krank und ungesund sind  und der Konsum von gentechnisch veränderten Produkten langfristige Gesundheitsschäden hervorruft!

Schlussfolgerung
Das intelligenteste Lebewesen unseres Planeten also der Mensch kommt bei diesen Genmanipulationen NUR zu überwiegend erschreckenden und dubiosen Ergebnissen und das obwohl der Mensch das Genmaterial ''weiterverarbeitet'' und nicht neu ''programmiert''!
Also ist die vermeintlich millionenlange Entwicklung- kurz der Zufall besser als der Mensch???????

Könnte das nicht viel mehr ein Hinweis auf einen intelligenten und kreativen Programmierer/Designer/ Schöpfer sein?

Wie ist es möglich, dass sich im Weltraum einige Planeten +Monde linksherum drehen und andere rechts herum?
Wer hat ihre Umlaufbahn definiert???
Und woher kommen die Naturgesetze wie zB die Schwerkraft ( überspitzt formuliert- woher wusste die Erde dass ohne der Schwerkraft alle Lebewesen einfach in den Kosmos hinausfliegen?)

Ich finde, dass diese Fragen nicht einfach so von der Hand zu weisen, da die Existenz eines Gottes, von der ich persönlich überzeugt bin, zwangsläufig auch eine gewisse  Haltung zu ihm erfordert!!!

Danke dass Sie sich Zeit genommen haben!
Ich stehe gerne für einen Diskurs bereit und freue mich auf interessante Antworten😀

...zur Frage

Federkonstante bei zwei Federn

Hallo!

Für Physik muss ich für verschiedene Anordnungen von Federn und Gewicht die Periodendauer berechnen. Dafür brauch ich aber die neue Federkonstante. Meine Frage ist: wie berechne ich die neuen Federkonstanten: Ich hab folgende Anordnungen:

2 parallele Federn mit angehängter Masse (kann es sein dass D=D1+D2?)

Feder 1 - Feder2 - Masse

Feder 1 - Masse - Feder 2

Vielen Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?