Wie bestimme ich das Marktvolumen für den Smart Home Markt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

*brrr* Du bist scheinbar im Thema. Allerdings noch schwer nachvollziehbar.

Allerdings bist Du auf einem guten Weg.

Als erstes gilt die normale Definition für einen Markt. Dort treffen sich Angebot und Nachfrage.

Das Angebot ist leicht zu bestimmen. Die Nachfrage ist immer das Problem. Da sollte man sich auch nicht auf eine Quelle verlassen. Denn vergessen wir mal nicht die Voraussetzungen: Menschen müssen erst ein Problem erkennen.

Daraus entsteht ein Bedürfnis. Ein Bedarf entsteht dann, wenn man dieses auch mit Geld ausstattet. Allerdings muss es dann noch sich gegen andere Dinge durchsetzen.

Lageberichte von den großen Anbietern könnten Dir dabei helfen. Auch wenn die sehr global gehalten sind. Große Unternehmen müssen den Lagebericht veröffentlichen.

Dann würde ich die Informationen dahin sortieren welche Teile des Marktes betrachtet werden können. Vermietung oder Kauf.

Einen Punkt solltest Du nicht vergessen. Wie alt sind gerade die Leute, die überhaupt diese Dinge nutzen wollen. Bzw. welche dieses nicht tun. Mit den Gründen.

Hoffe Du kannst die Richtung der Vorgehensweise erkennen. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?