Wie besser tapezieren?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich komme mit der herkömmlichen Art (Tapete einkleistern und dann an die Wand) besser zurecht. Wenn du allein bist, könnte ich mir denken, dass man die Tapete auch besser in die richtige, faltenfreie Richtung ziehen kann. Für die andere Technik ist in meinen Augen eine zweite Person nötig um die Bahn faltenfrei zu bekommen. Also ich selbst würde immer die 1. Technik wählen, dan kann man auch gut vorarbeiten, wenn man es doch zu zweit macht

Normale Papiertapeten werden grundsätzlich auf dem Tapeziertisch eingekleistert.Wichtig ist dabei die Weichzeit.Alle Bahnen sollten gleichmäßig lange Weichzeiten haben.Möchtest Du aber Vlies Tapeten tapezieren,ist es völlig egal ob Du den Kleister auf die Bahnen oder auf die Wand aufträgst.Das gute daran ist,Du brauchst keine Weichzeiten einzuhalten und kannst sofort Bahn für Bahn tapezieren.LG vom Maler

Es gibt Tapeten da muss zuerst der Kleister an die Wand und dann die Tapete drauf, bei Rauhfaser wird dieses Ansinnen aber nicht funktionieren, da sie einweichen müssen. Welche Möglichkeit du wählst kommt als auf die Tapete an, nicht auf Deine Lust und Laune ;-) .

tapetenbahnen einkleistern, einklappen, kurz ziehen lassen, dann an die wand ! die wand vorkleistern ist nur sinnvoll bei extrem schweren tapeten oder bei sehr losem wandbelag (dann aber trotzdem die bahnen AUCH einkleistern)

Bei "normaler" Tapete: Tapete einkleistern, Einweichzeit abwarten ( Steht auf der Verpackung) dann an die Wand. Beachtest du das nicht wird sich die Tapete erst an der Wand ausdehnen, und beim trocknen entstehen Beulen.

Bei Vliestapeten kannst du auch die Wand einkleistern, die dehnt sich nicht mehr.

die tapete muss den kleister aufnehmen man lässt ihn einwirken

auf die wand allein ... das macht "man nicht allerdings sollte die wand frei von allen rückständen sein

also richtige antwort auf die tapete

habe aber oft auch dann noch zusätzlich kleister auf die wand aufgetragen, wenn sie arg durstig aussah ...

du kannst sandige untergründe auch leicht annässen bzw. befeuchten

wenn du fett kleister auf die wand aufträgst kannst du auch bein aufbringen der tapete ärger kriegen

alles brauch übung und ein massvolles auge

auf der packung steht allerdings auch wie man vorgeht, mach das doch ...

Ich mach immer den Kleister drauf, etwas durchweichen lassen, dann an die Wand. Dabei verteile ich den Kleister gleichmäßiger als wenn ich ihn an die Wand klatsche. Die durchgeweichte Tapete lässt sich leichter "zurechtzuppeln".

das kommt auf die beschaffenheit der tapete an.

erst auf die tapete und dann einweichen lassen,dann ankleben. wenn du erst die wand einkleisterst wird es ungleichmäßig,der kleister fliesst runter.

Mein Maler macht das auf die Tapeten.

Aber auf viele Bahnen gleichzeitg.

kommt auf die tapete an

Was möchtest Du wissen?