Wie besiegt man Höhenangst ohne Therapie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst dir einreden, dass die Höhe nicht so schlimm ist und dir nichts passieren kann.. Denke positiv.. z.B denke ich immer "Von unten sieht es gar nicht so hoch aus" und "so jetzt schaue ich mir mal alles von oben an wie es unten so aussieht".. So, als wäre es eine Entdeckungsreise oder so^^ Bei mir klappt es.. Und generell sich einreden, dass man stark und in der Lage ist jedes Problem gut zu überwinden.. Reine psyche Sache.. :)

LG

Ich bin klettern gegangen.. in einer Kletterhalle.

(Mitgliedschaft im Alpenverein ist sehr erschwinglich, vor allen Dingen für Jugendliche...)

Gesichert die Kletterwand hinaufsteigen... und ICH kontrolliere die Höhe die ich heute ersteigen will... so hab ich es gut geschafft.

Zuerst probiert Deine Lehrer die Sicherung mit Dir aus... dann weißt Du wie Sicher die Systeme halten... und das schafft das erste Vertrauen.

Und dann Stück für Stück nach ober... besser "gibbet nich´ "

:-) Norbert

ich hatte früher auch richtig höhenangst, dadurch das ich häufig in freizeitparks war habe ich sie verloren. ehrlich gesagt wäre es schöner wenn ich noch ein bisschen mehr angst hätte, da es bei manchen sachen schon fast langweilig geworden ist

Hey ich habe das auch. Mein Tipp: nicht nach unten schauen. Wenn du Freunde dabei hast die neben dir sind, gute Freunde, keine fiesen (!) können dir auch sagen dass du die Augen kurz vor dem Abgang aufmachen sollst. Weil Augen zumachen hilft erst recht. ;)

Vor allem. Wer geht ohne Begleitung in den Heide Park? :D

ok ich glaub ich weiss doch woher die ursprüngliche Angst kommt 2 Kumpels waren in einem Park einer ist immerwieder mit einen Free-Fall-Tower gefahren dann wollte ich und mein anderer Freund auch. Oben hatte ich fast Panik. Mein Freund der schonmal oben war hat dann noch späße mit uns gemacht. Jetzt gehts runter... Jetze gehts los und hat gewackelt.

war schon nicht nett

0
@LutscherMR

Dann sag ihnen doch das du Höhenangst hast. Wenn sie es respektieren sind es doch ganz nette Freunde. Eventuell helfen sie dir auch noch. ;)

0

Goethe, der Dichter aus Weimar, hatte auch Höhenangst. Er hatte Angst, die Treppe im Straßburger Münster bís zur höchsten Stelle zu steigen und dann in die Tiefe zu blicken. Aber er hatte sich gezwungen und ist immer wieder hochgestiegen und hat unter Überwindung hinabgeblickt, solange, bis ihm der Tiefblick nichts mehr ausmachte!

wenn ich einmal oben war gehts ja...

0

öfters auf hohe gebäude gehen

Was möchtest Du wissen?