Wie beschleunige ich das Kompostieren meiner Gartenabfälle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Kompost muss gut belüftet sein. Unten Reis, Hackgut oder ein Stück vom Dränrohr. Dann schichtweise grobes und feines Abfall Unkraut in der Mitte. Feines Material, alles mit Humus oder altes Kompost decken aber nicht zu dicht. Alles feucht machen. Das Verfahren mit Gartenabfall und Haushaltabfall ist etwas verschieden aber die Hauptsache ist gute Belüftung

Auch Schnellkompostierer können hilfreich sein. Aber unbedingt drauf achten, dass die Abfälle aber auch gut gemischt sind.

Es gibt versch. Mittel in Geärtnereien, die es beschleunigen können. Komposterhilfen. Ich persönlich finde es aber unsinnig, weil ein richtig angelegter Kompost so schon relativ schnell arbeitet und die Dinge ihre Zeit brauchen, um gut zu werden.

Thermokomposter anschaffen, der direkt aufs Erdreich gesetzt wird. Viel verschiedenes Material einbringen: Strauchschnitt, welke Blumen, Kaffeesatz, Gemüseabfälle.

Keine Zitrusfrüchte, Essensreste, Pflanzenwurzeln.

Kompost feucht halten und ab und an Schnellkomposter aus dem Gartencenter drüber streuen.

Zwischen durch (lagenweise) Steinmehl einstreuen.Hilft sicher und schadet nicht.

Größere Abfälle auf jeden Fall durch den Häcksler (schreibt ma des so?) jagen und den Kompost etwas anfeuchten

Was möchtest Du wissen?