Wie bereitet man sich kleidungstechnisch am besten auf eine mehrtägige Fahrradtour vor?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wichtig ist Kleidung aus Funktionsfaser. Diese Textilien sind als solche gekennzeichnet und "aktmungsaktiv". Solche Materialen saugen den Schweiß nicht auf, sondern transportieren ihn von der Haut nach außen und das möglichst schnell, damit man eben nicht durch den Verdunstungseffekt friert. Man muss sich das so vorstellen: durch das Schwitzen entsteht am Körper ein Überdruck und dieser sorgt dafür, dass der entstandene Wasserdampf nach außen entweicht. Die Materialen sind so entwickelt, dass sie diese "Funktion" zulassen.

Das Ganze klappt aber nur, wenn alle Kleidungsschichten aus solchen Materialen bestehen. Eine einzige Schicht Baumwolle oder einfacheren Kunststoffen kann diesen Effekt zunichte machen. Baumwolle saugt die Feuchtigkeit auf, speichert sie und sorgt für Auskühlung, gerade im Wind. Bei einfacheren, nicht atmungsaktiven Kunststoffen kondensiert der Wasserdampf an der Innenseite; man wird dann von innen nass.

Wie ich schon geschrieben habe, sollte man die Kleidung mehrschichtig aufbauen, also das so genannte "Zwiebelschalen-Prinzip". Direkt auf der Haut sollte ein Funktionsunterhemd getragen werden, das sorgt dafür, dass die Haut schnell wieder trocken wird. Darüber ein Trikot/Shirt. Bei Bedarf eine wind- und/oder regendichte Jacke/Weste aus Funktionsfaser. Diese haben die Eigenschaft, dass sich Wind durch die Struktur des Stoffes in den Fasern "verläuft" und dadurch abgeblockt wird und den Körper so nicht abkühlen kann. Regendichte Kleidung sind zudem so konstruiert, dass sie Wassertropfen nicht durchlassen. Sie bleiben dennoch atmungsaktiv, weil die Stoffe nicht komplett geschlossen sind, sondern noch winzige Poren haben, so dass zwar die kleinen WasserDAMPFmoleküle passieren können, die größeren Wassermoleküle nicht.

Mit diesem Mehrschichtsystem für den Oberkörper dürftest du schon mal gut gerüstet sein.

Bei der Hose sollte man sich überlegen, ob man auf ein Modell mit Sitzpolster zurückgreift. Dieses verhindert vor allem ein aufscheuern der Haut. Allerdings sollte man wissen, dass wir Radsportler diese Hosen direkt auf der Haut tragen. Trägt man eine Unterhose/einen Slip, dann dieser wiederum nach einiger Zeit drücken (davon abgesehen, dass diese in der Regel auch noch aus Baumwolle oder anderen nicht atmungsaktiven Materialen bestehen).

Beim Sattelkauf gilt: grundsätzlich ausprobieren! Am besten beim Händler probefahren, noch besser: für einige Stunden ausleihen und fahren. Gute Händler machen so etwas. Man sollte beachten, dass viel Polster nicht viel hilft. Ganz im Gegenteil: unpassend gesetzte Polster belasten eher (ich selbst fahre einen komplett ungepolsterten Sattel und sitze direkt auf der Schale - superbequem, gibt es aber aufgrund des Gewichtsvorteils nur im Sport). Da jeder anatomisch andere Voraussetzungen hat, kann hier keine allgemeingültige Empfehlung gegeben werden. Deshalb führt kein Weg daran vorbei, den künftigen Sattel auszuprobieren. Moderne Sättel müssen nicht eingefahren werden, es sei denn, es handelt sich um Ledersättel (zum Beispiel von Brooks), die aber heute eher Ausnahme sind.

Vielleicht wirst du jetzt denken, dass das für eine , vielleicht einmalige, Reise ein großer Aufwand ist. Aber dieser lohnt sich wirklich! Du wirst begeistert sein und gerne öfter mit dem Rad längere Touren machen. Und wenn du die Angebote vergleichst und auch die von Discountern nutzt, dann hält sich der finanzielle Rahmen auch in Grenzen.

Also ich denke das richtige Fahrradkleidung auf jeden Fall wichtig ist.Du solltest auf jeden Fall Kleidung haben die schnell wieder trocknet, sowohl vom Schweiss als auch vom Regen.Beim Aldi ( Süd ) gibt es im Moment recht gute Fahrrad Sachen im Angebot. Shirts, Westen oder auch Regensachen kannst du da recht günstig bekommen. Gegen die Schmerzen muss ich dir auf jeden Fall einen guten Sattel empfehlen.Am Besten einen der schon eingefahren ist.Eine FahrradHose mit Polstern an gewissen stellen kann auch helfen. Was du auch nicht vergessen darfst sind ein ErsteHilfe Set und Reparatur Set.

Was möchtest Du wissen?