Wie bereitet man sich auf den Tod eines Menschen vor?

14 Antworten

Ob man sich darauf vorbereiten kann ist fraglich. Jedem Menschen ist sein Leben nur unter Vorbehalt seines Todes gegeben. Nicht jeder und auch nicht jeder geliebte Mensch stirbt einen Sekundentod, manche sterben erst nach Krankheit. Wichtig ist dem vom Tode gezeichneten Menschen zuzuhören, nach letzten Wünschen zu fragen, ihm die Gelegenheit zu geben sich mit der Welt auszusöhnen; ist jemand im Frieden mit sich selbst, kann er leichter loslassen, ist er mit sich und der Welt unzufrieden und leidet daran, dass er noch so viel tun wollte (und jetzt keine Zeit mehr hat) wird er sich buchstäblich in den Tod hineinquälen.

Ist jemand gestorben, kann und soll man ihn beweinen, Anteil zeigen, die nächsten unterstützen. Selbst kommt man (je nach dem wie nahe der/die Verstorbene stand) klar wenn man Trauerarbeit leistet (da können Therapeuten begleitend helfen).

Einer meiner Lieblingsautoren (Dr. Carl Gustav Jung) beschreibt das Leben als das eines Menschen der eine Bergwanderung am Fuße eines Berges beginnt (Geburt) , der zur Mitte seines Lebens auf dem Bergrücken sich befinden, der dann aber wieder vom Hochplateau in Richtung Tal (Tod) wandert.

Ich selbst habe bereits den Bergrücken verlassen.

Den Tod kann niemand aufhalten, aber vielleicht spinnt ja manchmal sein Navi und er verfährt sich, dann hat man Glück und er trifft später ein.

Es ist sehr gut , daß du dir Gedanken über den Tod machst . Du kannst den Menschen jetzt bei Lebzeiten so behandeln , daß du dir nachher keine Vorwürfe machen mußt .Das reicht schon für die Vorbereitung .
Du kannst nicht voraussagen , wie du reagieren wirst im Falle des Todes eines lieben Menschen . Erst dann wirst du deinen Weg durch die Trauer finden .

Richtig vorbereiten kann man sich da gar nicht...Es kommt nur darauf an wie du selbst zum Tod stehst - ob du glaubst oder nicht.... Für mich ist der Tod nicht mein Feind, sondern ein Übergang in die Ewigkeit, auch ewiges Leben genannt. Als meine Mutter ganz plötzlich und unerwartet einen Hirnschag bekam, durfte ich sie noch ca 17 mit meiner Tochter begleiten. Für uns drei, war es die schönste Zeit, die wir gemeinsam hatten. Es ist das viel Schönes passiert...natürlich ist man danach auch traurig, vor allem dann, wenn man gerade auf eine ganz ungewöhnliche Art, zusammengefunden hat. Durch die Gewissheit, dass ich sie wiedersehen werde, habe ich die Trauer ganz anders erlebt... Wichtig ist, dass du für die Menschen, die dich brauchen, Zeit hast...und manche Nacht wird da zum Tag.. Du wirst sehen, du wirst funktionieren, ganz toll sogar:-)

lg

warum lassen sich menschen einäschern

was für ein gedanke seht dahinter das mansche menschen sich nach ihrem tod einäschern lassen?

...zur Frage

An diejenigen die an ein Wiedersehen nach dem Tod glauben: Würdet ihr sagen, dass wir nach dem Tod auch Menschen "wiedersehen" die wir durchs Internet kannten?

Wenn man mit jemanden oft übers Internet geschrieben hat, die man sehr gerne hatte, oder eine Person mit der man gelegentlich geschrieben hat, die man sehr gemocht hat, "sieht" man die Person nach dem man selbst gestorben ist wieder oder nicht? (ohne die Person jemals persönlich gesehen zu haben).

Man weiß ja nicht wie diese Person ausgesehen hat (wenn man auch nie ein Foto von ihr/ihm sah), im wirklichen Leben. Also würde es mich interessieren ob es möglich ist, dass man auch Personen wiedersieht, die man persönlich nicht kannte oder nie gesehen hat.

Erkennt man diese Menschen dann im Jenseits oder wo wir nach dem Tod sind wieder?

Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Warum hat man Angst vor dem Tod (Leben, Sterben)?

Ich meine, diese Angst ist doch irrational. Wir sterben doch alle. Für mich ist der Tod etwas wunderschönes und ich freue mich darauf.

Warum haben Menschen Angst davor?

...zur Frage

Gibt es eurer Meinung ein Leben nach dem Tod? Wenn ja was stellt ihr euch vor was nach dem Tod kommt?

...zur Frage

Was denkt ihr passiert nach dem Tod und warum denkt ihr so?

Tach

Ich bin Männlich 25 Jahre alt und habe Leukämie (aml), es geht Gesundheitlich momentan wieder etwas bergauf. Trotzdem habe ich, obwohl ich das nicht zugeben würde, Angst davor daran zu sterben und mache mir viele Gedanken über den Tod, meine eigene Beerdigung und so weiter.

Ich bin kein religiöser Mensch, trotzdem freue ich mich wenn andere Leute daran glaube können und ich würde gerne wissen was euere Meinung nach, nach dem Tod passiert.

Ich habe mal eine Weile selbst versucht zu glauben, hat nur nicht so geklappt, einfach weil es mir persönlich zu unlogisch erscheint.

...zur Frage

Angst plötzlich mit 27 oder allgemein plötzlich zu sterben?

Hallo zusammen

Ich habe in letzter Zeit oft einfach Angst davor plötzlich zu sterben. Wenn ich wie jetzt eine Tagesdecke häckle und die dann fertig ist das ich dann sterben werde. Muss sagen ich bin behindert und hab in meiner Schulzeit und auch jetzt noch sehr viele Freunde verloren da sie verstorben sind. Ich hab jetzt eine eigene Wohnung lebe selbständig und Arbeite und habe auch Freunde. Kommt die Angst vielleicht davor weil ich zu oft vom Tod umgeben bin? Ich weiss das man sterben wird aber werde ich schon so früh sterben. Habe angst plötzlich so zu sterben und woher kommt diese panische Angst? Bitte es ist eine ernst gemeinte Frage Danke für Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?