Wie bereitet man sich auf den Jakobsweg vor?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zunächst kommt es darauf an, welchen Jakobsweg du gehen willst. Meinst du den spanischen Jakobsweg? Und wenn ja, welchen? Den camino frances, den Küstenweg oder....? Es gibt sehr viele Jakobswege, auch in Deutschland, Frankreich oder den Niederlanden, eigentlich in ganz Europa, wozu ich auch Österreich und die Schweiz zähle. ;-) Eine gute Vorbereitung wäre ein Online-Reiseführer, wie du ihn hier findest. Dort werden alle Etappen des Jakobswegs aufgelistet: http://www.kloster-aktuell.de/jakobsweg/

Hallo DonChaos, leider fehlt in Ihrer Frage ein Hinweis auf Ihr Alter und Ihren gegenwärtigen Fitnes- und Gesundheitszustand. Zumindest auf den ersten Etappen ab Saint Jean Pied de Port ist der Weg für die meisten Pilger eine sehr ungewohnte sportliche Herausforderung. Ist man sich nicht ganz sicher, dass man fit ist, sollte man bevor man aufbricht ruhig einen Arzt fragen und sich durchchecken lassen. Wenn der grünes Licht gibt heißt es Wanderschuhe und Rucksack beschaffen. Und dann ruhig mal ein Wochenende mit gefülltem Rucksack in Mittelgebirgslandschaft probewandern. In der Regel sollte das genügen. Fühlt man sich danach gut, kann man die Herausforderung annehmen. Wenn nicht, halt noch etwas trainieren. Und bei aller körperlichen Vorbereitung eines nicht vergessen: Die mittleren 400 Kilometer führen durch eintöniges überwiegend plattes Land. Für viele Pilger ist die mentaler Herausforderung viel größer als die Körperliche. Ich selbst habe den Jakobsweg 2007 mit Fahrrad gemacht und mit vielen Fußpilgern gesprochen. Oft hörte ich von außergewöhnlichen mentalen Belastungen. Viel Erfolg auf Ihrem Jakobsweg. http://www.armin-emmerich.de/jakobsweg

Was möchtest Du wissen?