Wie bereitet man sein Kind auf den Übertritt auf das Gymnasium vor?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,als meine Tochter von der Grundschule zum Gymnasium wechselte, haben wir sie nicht darauf vorbereitet.Es kann nämlich gewaltig ins Auge gehen schon mal mit Englisch etc. anzufangen, da man nicht weiß wie die Lehrer den Unterricht aufbauen und die Kinder dann ziemlich durcheinander kommen. Bei unserer Tochter war es so, das am Anfang zbs. in Mathe Grundschulkentnisse wiederholt wurden, damit die Lehrer den Wissenstand kontrollieren konnten. Englisch und andere unbekannte Fächer wurden langsam erklärt, so dass jedes Kind gut mitkam.Nach einer gewissen Zeit wurde das Tempo dann flotter. Man muss sich jetzt nicht verrückt machen, dass das Kind überfordert wird. Es werden für jedes Fach Silentien nach der 6 Stunde angeboten.Teils von Lehrern ,teils von älteren Schülern.Dort können die Kinder ihr Wissen nochmal vertiefen bzw. nicht verstandene Sachen werden nochmals erklärt. Abschließend kann man sagen, es wird einiges erwartet, aber die Kinder, die aufs Gymnasium gehen, besitzen ja auch ein bestimmtes Wissen bzw. Lernbegeisterung, deshalb fällt es ihnen nicht so schwer, wie man meinen mag. Mach dir keine Sorgen, bereite dein Kind nicht vor, es macht seinen Weg.Bestimmt.

Du sprichst mir aus der Seele, Vertrauen in das Kind haben und bloß keinen Stress machen.

Gruß engelhaar!

0

Was möchtest Du wissen?