Wie bereite ich mich auf ein Vorstellungsgespräch vor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also ich möchte mich nicht spezifisch auf fragen vorbereiten die vorkommen könnten

das ist dann aber im Zweifel zu wenig. Der Gesamteindruck sollte sein, dass man weiß was man will, was man kann bzw. auch woran man noch arbeiten muss. Wenn also die klassischen Fragen kommen wie

- nennen Sie mal drei Stärken von sich
- .... drei Schwächen von sich
- wie würden Freunde Sie beschreiben?
- warum sollten wir gerade Sie nehmen
- warum möchten Sie bei uns arbeiten
- was würden Sie denn machen, wenn es hier nicht klappt
- u.ä.m.

dann wäre es schon gut, darauf vorbereitet zu sein. Wenn unterm Stich bei solchen Fragen rauskommt: "Hab mich halt hier beworben weil mir nix anders eingefallen ist." "Keine Ahnung was ich gut kann." "Wenn ihr mich nicht nehmt, dann weiß ich auch nicht recht was ich tu." Dann kann man das Gespräch fast bleiben lassen.

Es geht nicht darum irgendwelche Standardantworten auswendig zu lernen wie "meine Schwächen sind extreme Pünktlichkeit, übertriebener Ehrgeiz und ständige Hilfsbereitschaft", sondern das man den Eindruck hat, jemand hat sich mit der Berufswahl und dem Unternehmen beschäftigt. Darüber muss ich bspw. vorher auch mal nachdenken und könnte das nicht spontan in einem Bewerbungsgespräch sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer dem Basiswissen zu dem Unternehmen, solltest du aufjedenfall noch mal jegliches Grundwissen durchgehen wie z.B. "Wer ist unsere Bundeskanzlerin?" Oder "Welche Länder gehören der EU an?".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriech denen nicht in den Allerwertesten, bleib korrekt und drücke die elequent aus , aber sei nicht unterwürfig. Sei normal , und komm in das Bewusstsein dass das auch nur menschen wie du sind- nichts besonderes.

Die schauen nur auf deine Qualifikation und " wie du so rüber kommst" . Sei freundlich, loyal, ehrlich, bescheiden.

Dann schafft du das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"wie bereite ich mich auf ein borstellungsgespräch vor?"

Auf jedenfall die Bohrmaschine nicht vergessen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?