wie bereite ich lendenbraten richtig zu,so das er schön saftig ist

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich gebe da spyccc absolut recht, aber bitte nicht unbedingt mit Speck ummanteln, sonden "lardieren" Das ist so ähnlich wie spicken, was auch geht, aber beim lardieren wird der Speck durch das Ganze Fleisch gezogen, von vorne bis hinten. Fachleute schaffen es sogar ein richtiges Muster mit den Speckstreifen in das Fleisch zu bringen. Sieht auch sonst gut aus und wirkt besser, weil der Geschmack vom Speck in das Fleisch besser eindringt. Zum lardieren gibt es auch spezielle Nadeln, die sind so ähnlich wie Spicknadeln, nur etwas länger und mit Griff zum schieben, aufklappbar auf der ganzen Länge, damit man die Speckstreifen einlegen kann. Sobal man die Nadeln durchgeschoben hat, öffnen und der Speck bleibt im Fleisch.

...oder niedergaren: einfach in den Ofen bei 80-100 Grad, ca 20 minuten, dann erst rundherum anbraten und würzen. Stellt das Gegenstück zum klassischen "erst Anbraten" dar...Kerntemperatur sollte ca. 60 Grad betragen, wenn du anbrätst...und da du vielleicht kein Themometer hast, würd ich mal bei schweinelende ca. 20-25min an Zeit rechnen, bis die Temperatur erreicht ist. Oder halt wirklich mit Speck....

Brate ihn nur kurz in der Pfanne an, und stelle ihn danach in den Backofen zum durchgaren.

Du könntest das ganze mit Speck umwickeln...

Was möchtest Du wissen?