Wie berechtnet man den Maßstab aus? (Mathematik)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den kannst du selbst vorgeben ;-)

Wenn dein Handy 20cm lang ist und du zeichnest nun die auf Länge auf ein Blatt mit der exakten länge, sprich 20cm, dann ist dein Maßstab 1:1, weil 1cm auf dem Blatt, 1cm in wirklichkeit entspricht. Könntest auch 20:20 schreiben, man schreibt aber 1:1.

Wenn du nun aber auf dem Blatt dein Handy mit einem Verhältnis (oder Maßsstab) von 1:2 zeichnest, dann muss der Strich auf dem Blatt 10cm sein, während dein Handy immer noch 20cm hat. 10cm auf dem Blatt entsprechen 20cm in der wirklichkeit, also ist 1cm auf dem Blatt 2cm in der wirklichkeit, daher: 1:2

Bei 1:5 wär der strich auf dem Blatt nur 4cm groß, bei 1:10 nur 2cm.

Du musst den Maßstab also zuvor bestimmen und dann immer denken:

1[millimeter, centimeter oder meter, etc.] in der Wirklichkeit entspricht [zahl, bsp. 2][millimeter, centimeter oder meter, etc.] auf der Zeichnung.

Wenn der Maßstab 1:10 ist dann bedeutet das das eine dargestellte Einheit in Wirklichkeit 10 mal so groß ist.

Beispiel: Deine Karte im Atlas hat den Maßstab 1: 100.000. Du nimmst dein Lineal, misst einen centimer und multiplizierst ihn mit 100.000, dann weißt du wie groß die Strecke wirklich ist

Auf der Karte gibt es eine 20 cm lang Strecke. In Wirklichkeit ist diese Strecke 10000 cm = 100 m lang.

10000 / 20 = 500

Maßstab: 1:500 :)

Was möchtest Du wissen?