Wie berechnet man Versandkosten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest ausschliesslich sendungsverfolgbaren Versand vorgeben, um Haftung zu vermeiden, wenn die Sendung nicht ankommt :-O

Bei der Post wären dies 3,25 EUR (Einwurfeinschreiben 1, 80 + Porto  Großbrief bis 2 cm dicke und 500 g Gewicht 1,45), dann Hermes Päckchen 3,89 EUR.

Und es ist legitim, bei den Versandkosten die reinen Portokosten aufzurunden:
Etiketten, Druckertinte, Klebeband oder Luftpolsterumschläge für sicheren Versand bekommen die wenigsten ebayer geschenkt. Ich berechne da je nach Aufwand mehr oder weniger den Schalterpreis bei DHL oder im Hermes-Shop und nutze den Preisvorteil der Onlinepreise für meine Unkosten (bei Hermes beträgt der Unterschied 0,10 - 0,90 €, bei DHL durch weg 1,- EUR)

Natürlich kann man auf Kundenwunsch auch Express (10,90 EUR bis 500 g) oder mit bis zu 500 EUR höherversichertes Paket 2 kg (4,99 EUR) (auch nachträglich) vereinbaren.

Wer aber meint, dem Käufer einen Gefallen zu tun, mit Brief oder Warensendung als preiswerteste Versandart zu versenden (letztere wäre sogar mit 1,90 EUR teurer!) übersieht, dass er dem Käufer den Kaufpreis und Versandkosten erstatten muss, wenn die Sendung nicht ankommt oder er das nur behauptet :-O

Viel Erfolg :-)

G imager761


Bei vielen Artikeln werden die Versandkosten von Ebay vorgegeben. Sieh Dichmal auf den entsprechenden Ebay-Frageseiten oder -noch besser- im Ebay-Forum um.

Versichert 6.99

Was möchtest Du wissen?