Wie berechnet man, ob eine Verbesserung von einem Testergebnis signifikant ist?

3 Antworten

Nur mit einem Messpunkt kann man keine Aussage fällen - da bedeutet jede Signifikanzuntersuchung eine Division durch Null.

Man braucht mindestens zwei verschiedene ähnliche Tests.

Wenn ihr 120 Fragen habt, von dem der Proband erst 27 und dann 32 Punkte richtig beantwortet hat, kann man eine Signifikanzaussage machen.

Dazu müsste man zunächst einmal jede der Frageserien in mindestens drei Teilserien aufteilen, am besten zu je 40 Fragen. (Durch zwei Frageserien mehr erhält man zwei Freiheitsgrade mehr, einen davon braucht man für die Standardabweichung / Varianz und einen für die Signifikanz.)

Jetzt kann man mit einem Chi-Quadrat-Test und der F-Verteilung prüfen, ob die beiden Datensätze mit der geforderten Signifikanz aus derselben Verteilung bzw. aus verschiedenen Verteilungen stammen.

wie die anderen schrieben: normalerweise macht sowas keinen sinn.

ausnahme: das ist ein normierter test, du hast verschiedene daten der normierungsstichprobe und das programm case123 (zu beziehen über bruno fimm z.b. im rahmen eines workshops) zur verfügung und es liegt eine fragestellung vor, innerhalb der das ganze sinn macht z.b. als eine einzelfallanalyse im krankheitsverlauf.

für eine bachelor-arbeit kann ich mir keine sinnvolle fragestellung für eine einzelfallanalyse denken. auch wenn ihr das anders seht, wird euer betreuer sehr wahrscheinlich einen anderen standpunkt haben.

mit einem Proband wird es nichts... Wenn ihr 100 Probanden haben könnt, dann kann man ein Verhältnis zwischen Vorher / Nachher bilden, dann die Punkte Clustern und somit eine Signifikanz beweisen.

Am besten, berechnet Ihr den Alpha wert mit SPSS z.B.

danke, aber man muss doch sagen können, ob eine Verbesserung, auch nur bei eine Patienten, signifikant ist oder nicht. Wir haben diesen einen Patienten therapiert und müssen nun sagen, ob die Verbesserung signifikant ist.

0
@ArevSchu

Egal bei welcher Sache, ist ein Versuch nicht ausreichen um Signifikanz zu beweisen... Wenn man nach Spezifikation arbeiten würde, dann kann man definitiv sagen, dass Verbesserung eingetroffen ist... aber so nur von 1 Proband in einer Wissenschaftlichen Arbeit was zu beweisen??! zu mindest 3 Probanden, sodass man eine aussagekräftige prozentuale Angabe machen kann... Sonst kann man immer fragen: war das jetzt Zufall oder ist echt so- und somit die Signifikanz widerlegen...

0

Was möchtest Du wissen?