Wie berechnet man mithilfe der Substitution die Nullstellen einer Sinusfunktionf(x)=3sin(x-pi)+1 ?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was willst du da denn substituieren? Ich würde es einfach wie folgt umformen:

            0   = 3sin(x-pi) +1

<=>  -1/3  = sin(x-pi)

<=> arcsin(-1/3) = x-pi, sofern man nur den Bereich -pi bis pi betrachtet (bzw. 0 bis 2pi)

<=> x = arcsin(-1/3) + pi

Um jetzt alle Lösungen zu finden, musst du beachten, dass die Sinusfunktion 2pi-periodisch ist. Also sind alle Nullstellen der Form arcsin(-1/3)+(2k+1)pi, (k eine ganze Zahl).

Ich glaube, dass Substitution in diesem Fall überhaupt nicht zielführend ist. Ind der Regel macht man das nämlich (meines Wissens nach) nur bei (verketteten) Polynomen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?