Wie berechnet man kosten für ein auto im jahr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die 2200€ sind dann nur für die Versicherung... Und ja, das ist durchaus "normal" für einen Fahranfänger. VIEL günstiger wird es, wenn du das Auto als Zweitwagen der Eltern versichern kannst. Da sparst du häufig 50% und mehr des Versicherungsbeitrages weil du idR mit SF1/2 einsteigen kannst.

Weiterhin sind bei Check24 nicht alle Versicherungen dabei. Die sehr günstige HUK24 fehlt zB. Rechne hier mal nochmal alles durch und schau was dann rauskommt: https://www.huk24.de/tarif.do?TXT\_SPARTE=PKW&secure=1

Zu den Versicherungskosten kommen noch die Spritkosten (ca. 10€ pro 100Km bei so einem Focus Benziner), die Steuer (100-120€ pro Jahr beim Focus Benziner) und die Wartungs-/Reparaturkosten (~300-1000€ im Jahr).

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JanMartin001 01.02.2016, 18:03

Danke, aber wenn ich das auto als zweitbesten meiner Eltern anmelden, bauen sich dann bei mir auch die Prozente ab ? 

Und wieviel Prozente spart man durch ein Fahrsicherheit training ? :)

0
HalbesHaehnchen 01.02.2016, 18:46
@JanMartin001

Nach 3 Jahren Führerscheinbesitz steigt man idR mit SF1/2 bei der Versicherung ein. Daher könntest du zwar nicht direkt jetzt schon deine Prozente abbauen, da du in 3 Jahren aber eh bei SF1/2 bist ist das auch egal. Da kannst du das Auto ja dann auf dich anmelden.
Finanziell ist es für dich auf jeden Fall DEUTLICH günstiger (auch auf längere Sicht hin), wenn du den Wagen als Zweitwagen der Eltern versicherst ;)
Ein Fahrsicherheitstraining bringt bei den meisten Versicherungen gar nichts. 

Hast du deine Versicherung jetzt mal bei der HUK24 durchgerechnet?

0
JanMartin001 02.02.2016, 20:35
@HalbesHaehnchen

Glaube bei dem 1.6 Diesel war es mit Baujahr 2004 1600€ wenn ich ihn auf mich anmelden. Mit dem hacken bei "im Familienkreis ist eine Versicherung bei der huk vorhanden" der hacken macht viel aus 

0
HalbesHaehnchen 02.02.2016, 20:49
@JanMartin001

Ja, der Haken macht viel aus. Als Zweitwagen der Eltern bei der HUK versichern geht aber auch wenn die Eltern bei einer anderen Versicherung sind. Ich würde dir dringen raten das zu tun. So kommst du ziemlich sicher unter 1000€. Vom Focus 1.6 Diesel rate ich übrigens stark ab. Der hat einen Konstruktionsfehler ab Werk weshalb die Turbolader oft schon nach sehr kurzer Zeit kaputt gehen. Und das kostet 4 stellig ;) Alle anderen Motoren im Focus sind problemlos.

0
JanMartin001 15.02.2016, 20:27
@HalbesHaehnchen

Ja habe ich auch gelesen, der muss nach ca. 120.000km zur Werkstatt meine Hoffnung ist das bei einem mit mehr km der Fehler schon behoben wurde. Bzw. Schon in der Werkstatt war 

0
HalbesHaehnchen 15.02.2016, 20:44
@JanMartin001

Das gilt es herauszufinden ;) Einen, bei dem das Problem noch nicht gelöst wurde, würde ich nicht kaufen.

0

Hey JanMartin001,

für einen ersten Überblick hilft dir evtl. der autokostencheck.de weiter!?

www.autokostencheck.de/Ford/Ford-Focus/Focus/focus-stufenheck-1-4-db3\_10840.html

Bitte vorher unbedingt die Einstellungen prüfen bzw. ändern wie SF-Klasse, Teilkasko, Fahreralter, km-Jahresfahrleistung usw.

Andernfalls solltest du mal mit den Eltern ein Versich.maklerbüro aufsuchen, wie Alexander Scharz bereits geantwortet hat, und euch über die Zweitfahrzeugregelung über die Eltern, die Eltern-Kind-Regelung sowie sämtliche Sondereinstufungen informieren lassen!

Gruß siola55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter Jahreskosten? Du musst beachten: Anschaffungskosten / Kredit + Steuer + Versicherung + Benzin + Inspektion + (Winter-)Reifen + ev. Ausgaben für unvorhersehbare Unfälle. Das sind eine Menge an Ausgaben. Kannst du dir das alles leisten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungefähr so kannst du schätzen:

Kfz-Versicherung als Anfänger ca. 500 Euro? (bei check24 fürs Autotyp, Alter, Führerscheinerwerb etc. berechnen)

+ Kfz Steuer 150-320 Euro (je nach Auto - Benzin/Diesel)

+ Spritkosten: Benzin/Diesel (Fahrleistung ca. 100 km 6-7 Euro) - schätzen

+ Öl-/Filterwechsel 1-2 mal im Jahr je 60-100 Euro

+ unregelmäßige Ausgaben (neue Reifen, Winterreifen, Lampen, kleine Reparaturen...)

+TüV alle 2 Jahre 80-95 Euro


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vampire321 07.06.2016, 22:49

Sorry, da wirfst du zahlen in die Runde, die passen nicht!

Versicherung : sehr knapp kalkuliert,  selbst wenn es nur Haftpflicht wird würde ich nochmal 2-300€ drauf rechnen ...

Kfz Steuer passt 

Spritkosten: 6-7€/100km ist vielleicht mit ner Gas Anlage erreichbar, oder einem Diesel auf Langstrecke - aber realistischer dürften bei einem Kleinwagen 6-7l Diesel bzw 8 l super sein. Und bei einem Liter Preis von >1,25 € liegst du bei spritkosten von 10€!

Und TÜV /au kostet bei uns auch schon eher 90-95€...

In der Summe kommt da schon was zusammen ...

0

Als junger und unerfahrener Mensch geht man zu einem Versicherungsmakler, der einem das Thema Versicherung erklärt. Oder hat Check sowieso schon mal eine Versicherung erklärt oder auf die Bedingungen hingewiesen. Ein Versicherungsmakler hilft dir, betreut dich über dein ganzes Leben hinweg und steht dir mit Rat und Tat zur Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pblaw 02.02.2016, 18:40

Herr Versicherungsmakler, die Antwort geht an der Frage vorbei,. Oder sollte es nur Werbung sein?

1
Alexander Schwarz 03.02.2016, 12:21
@pblaw

Kein Mensch, kann hier diese Frage zu 100% beantworten! Werbung wäre glaube ich, wenn mein Logo oben links leuchten würden, damit der Fragesteller gleich weiss, wo er sich versichern möchte!

Anhand deiner Antwort konnte ich sehen, dass seine Frage schon sehr gut von dir beantwortet wurde. Ich wollte das nicht wiederholen, sondern nur ergänzen.

Aber schön zu sehen, dass ich dich ansprechen konnte und du eine Meinung dazu hast.

0

Lass dich von einem Versicherungsvertreter oder Versicherungsmakler vor Ort beraten.

Wenn man sich nicht auskennt, macht es keinen Sinn, so etwas online abzuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie man das rechnet!?

Ganz einfach: Monatliche Kosten multipliziert mit 12!

Für weitergehende Info geht man wie alle Anderen auch auf AUTOKOSTENCHECK.DE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?