Wie berechnet man die Zentripentalbeschleunigung des Mondes um die Erde?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Entweder aus dne beiden Massen, ihrem Abstand und der Gravitationskonstanten. Siehe Antwort von Aurel8317648

Oder aus den Bahndaten: Abstand und Umlaufdauer. Falls Du nur die Gleichung für die Zentripetalkraft kennst: Daraus ergibts sich die Zentripetalbeschleinigung zu a = F / m, weshalb Du m bei diesem Weg gar nicht kennen musst (aber bei 2 Körpern immer überlegen, welche m denn gemeint ist.)

Die Zentripetalkraft ist das was den mond zur Erde zieht, das kann man über die Massen von Erde und Mond sowie Abstand berechnen.

Die Zentrifugalkraft ist das was der Zentripetalkraft entgegen wirkt, also verhindert dass der Mond auf die Erde stürzt. Das lässt sich durch Entfernung (radius), Geschwindigkeit und Masse des Mondes ausrechnen.

Beide sind offensichtlich gleich groß ;)

Daher kann man das ineinander einsetzen um unbekannte bzw. nicht gegebene Variablen umzurechnen oder zu eliminieren.

G...........Gravitationskonstante

F = G * Mm *Me / r²

F = Masse * Beschleunigung = Mm * a =>

a = F / Mm

Was möchtest Du wissen?