Wie berechnet man die Teilchenanzahl aus der Masse einer bestimmten Stoffportion?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

N(cu)=m(Kupfer) ÷ mt(cu) = 127g÷ 63,5 × 1,66×10 -(hoch) 24g = 127g÷ 105,41×10 -(hoch) 24g

Gewöhnlich geht man so vor, daß man die Masse in stoffmenge umrechnet, indem man durch die molare Masse dividiert. Bei Kupfer sind das die von Dir erwähnten 63.5 g/mol .

127/63.5 ergibt genau 2 Mol Kupfer. Ein Mol ist definiert als die Stoffportion, die genau 6.022·10²³ Teilchen enhält (diese Zahl ist die Avogadro-Zahl, mit der Einheit mol⁻¹ heißt sie auch Avogadro-Konstante). Also multiplizierst Du die zwei Mol mit 6.022·10²³ mol⁻¹ und bekommst 1.2·10²⁴ Cu-Atome.

In Deiner Rechnung taucht (wenn ich Deine komische Privatnotation richtig verstehe) 1.66·10⁻²⁴ auf, das ist der Rezeprokwert von 6.022·10²³. Wenn Du diese Zahl verwenden willst, dann mußt Du durch sie dividieren, nicht multiplizieren.

Du rechnest die Gramm in Mol um und Anschließen Multiplizierst du mit der Avogadrokonstante.

https://de.wikipedia.org/wiki/Avogadro-Konstante


So geht's allgemein, aber wie es in dem Beispiel gerechnet ist weis ich leider auch nicht, den Faktor 1,66×10^24 kenn ich nicht ^^

Danke trotzdem :3. Ich kenne diesen Faktor ja auch nicht und wunder mich deshalb... naja kam am Anfang des Schuljahres dran und danach nie wieder. Wird schon nicht in der Arbeit vorkommen sondern eher die normalen Rechnungen ^^

0
@EmoNemo14

Wenn das Ergebnis stimmt sollte es kein Problem sein wie du es rechnest. Also es sollte auch passen wenn du die 127g Kupfer auf mol umrechnest und dann die Avogadrokonstante verwendest.

Womöglich wurde in diesem Beispiel die Avogadrokonstante bereits auf das Molgewicht des Kupfers umgerechnet, also:

Molgewicht von Kupfer / Avogadrokonstante. Dann erhältst du die Teilchenzahl in einem Gramm Kupfer bzw Kilogramm je nachdem wie du das Molgewicht angibst.

0

Was möchtest Du wissen?