wie berechnet man die stoffmengenkonzentration?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Stoffmengenkonzentration c(X) (oder einfacher Konzentration) ist die Stoffmenge n(X), die in einem Volumen V vorhanden ist.

Die Formel lautet also: c(X)= n(X) durch V

Mit wachsender Teilchenzahl pro Volumen wächst die KOnzentration. Die Stoffmengenkonzentration kann für flüssige und feste Lösungen sowie für Gasgemische benutzt werden.

Hier ein Beispiel: c(HCl = Salzsäure) = 0,1 Mol/l In 1 l einer HCl-Lösung sind 0,1 mol gasförmiges HCl gelöst.

c ist mol/l und n ist m/M c=n x V deine formel stimmt also nicht ganz richtig

beispiel: sagen wir du hast 12 g Kohlenstoff Dann ist die Stoffmenge n= 12g/12g/mol = 1 mol Gibst du diese Stoffmenge in 10 Liter Wasser ist die Stoffmengenkonzentration c=n(mol)/V(l)=0,1 mol/l

oh und c ist natürlich n/V nicht n x V

0

Chemie Stoffmengenkonzentration (Meerwasser)

Hey Leute, Ich habe eine Frage zur Berechnung der Stoffmengenkonzentration ... Also die Fragestellung lautet: Der durchschnittliche Salzgehalt der Meere liegt bei 3,5%. Berechne die Stoffmengenkonzentration von Meerwasser unter der Annahme, dass nur Natriumchlorid darin gelöst ist.

Ich habe als Ergebnis : 0.625 mol/L raus...

Die Formel für die Stoffmengenkonzentration lautet ja : c=n / v und n = m / M . Was setze ich jeweils ein? und ist mein Ergebnis richtig? :D

Danke schonmal im Vorraus ;)

...zur Frage

pH-wert für CH3COOH?

Kann mir jemand erklären wie man den pH-Wert für: c(CH3COOH)=0,1 mol/l und Ks=10^-5 mol/l berechnet?

...zur Frage

Was ist Mol und wie berechnet man es?

Also wir nehmen in Chemie aktuell die Stoffmenge, Molare Masse usw. durch. Doch leider verstehe ich gar nichts. Könnte mir jemand erklären wie man zum Beispiel von Gramm auf Mol kommt oder auf die Teilchenzahl? Danke

...zur Frage

Wie berechnet man die SToffmengenkonzentration von Hydroxid-Ionen?

Bei der Titration von 50ml Natronlauge verbraucht man 25ml Salzsäure (c=1 mol/l). Bestimme die Stoffmengenkonzentration der Hydroxid-Ionen in der Lauge.

Das ist die Aufgabe.

Mein Lösungsvorschalg:

1.Reaktionsgleichung aufstellen(von Natronlauge und Salzsäure). Daraus folgt, dass n(NaOH) = n(HCL) ist.

2.Dann berechne ich n(HCL), was ja auch dann gleich n(NaOH) ist.

Also: c(HCL) * v(HCl) = n(HCL) = 0,025mol --> n(NAOH)= 0,025mol

3 Stoffmenge(NaOH) mit v(NaOH) berechnenn Also: c(NAOH)= n(NaOH) / v(NaOH) = 0,025mol / 0,05 liter = 0,5 mol/liter

Das wäre mein Ergebnis. Ich weiß, dass es falsch ist, aber ich verstehe nicht warum.

Ich habe gelesen, dass man es mit der Formel

c1* v1 = c2 * v2 berechnen muss.

Kann mir das jemand erklären, warum ich es nicht auf meine Art machen kann?

...zur Frage

Stoffmengenkonzentration ohne V berechnen

Wir wissen nicht wie wir die Stoffkonzentration berechnen sollen, wenn wir nur ω und ϱ gegeben haben.

Wir haben schon super viel im Internet gesucht aber finden einfach nichts wo man es ohne V berechnet hat.

Es geht um folgende Aufgabe und wir benötigen nur ne Formel, rechnen möchten wir alleine ;)

Wie groß ist die Stoffmengenkonzentration c (HNO3) in mol/L einer Salpetersäure, ω (HNO3) = 30% , ϱ 1,180g/mL? M(HNO3) = 63 g/mol

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Chemie: Massenanteil berechnen? Wie bei dieser Aufgabe? Stoffmenge, Masse u. Dichte sind gegeben?

Huhu

ich komme seit Tagen bei einer Aufgabe nicht weiter! Sie lautet:

Zu 25ml Essig (CH3COOH) werden einige Tropfen Phenolphthaleinlösung gegeben. Bis zur ersten bleibenden Rotfärbung der Lösung werden 20ml Natronlauge der Konzentration c(NaOH)=1mol/l benötigt. Berechne die Stoffmenge, die Masse und den Massenanteil der in dem Essig gelösten Essigsäure und die Stoffmengenkonzentration der Essigsäure. Gehe bei der Berechnung des Massenanteils von einer Dichte p(Essig)=1g/ml aus.

Bis jetzt konnte ich nur die Stoffmenge und die Masse berechnen. Wären diese Rechnungen denn auch richtig bis jetzt?:

n= cV n= 1mol/l0,02l n= 0,02mol

m= nM M= 60g/mol m= 0,02mol60g/mol m= 1,2g

So. Nun muss ich ja laut Aufgabe noch den Massenanteil berechnen. Aber wie?? Mit welcher Formel? Und kann mir einer diese auch nochmal erklären? Ich habe bereits im Internet geschaut. Aber bei Wikipedia z.B. verstehe ich einfach gar nichts. Nicht einmal die Formel.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?