Wie berechnet man die Stoffmenge in diesem Fall?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich glaube in 50 ml sind 15% Natriumchlorid enthalten. Ich glaube du musst den Natriumchlorid anteil ausrechnen. (Hoffe mal das war das was du nicht verstanden hast ich will dir die komplette Lösung nicht verraten damit du es selber probierst :) )

Bei Fragen kannst du dich melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du nicht angibst ob es Massen oder Volumen Prozent sind ist es nicht leicht zu antworten. 

Eine physiologische Kochsalzlösung (0,9%ig)  heißt zum Beispiel einfach, dass 0.9g NaCl auf 100ml Wasser benötigt wird. 

Also musst du wohl einfach 15% von 50 rechnen (Wasser hat eine dichte von 1 also ist 50ml Wasser 50g schwer). 

Und nebenbei, du suchst nicht die stoffmenge n laut Aufgabe sondern die Masse m. (aber die Formel brauchst du meiner Meinung nach nicht) 

Korrigiert mich wenn ich die Aufgabe falsch verstanden habe 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorbemerkung:

Du stolperst über das Wort "Menge". Diese "Menge" gibst Du in g an. Damit ist aber die Masse gemeint.

Andererseits gibst Du die Formel n = m/M an. Du meinst sehr wahrscheinlich nicht die Masse m sondern die Stoffmenge n.

Also ist sehr wahrscheinlich mit dem Stoff "Menge" bei Dir die Stoffmenge n gemeint, die in mol/L angegeben wird.

Und nun zur Rechnung:

Wenn Du eine Natriumchloridlösung hast von w(NaCl-Lösung) = 15 %, dann sind in V(NaCl-Lösung) = 100 mL die Masse m(NaCl) = 15 g gelöst.

Kannst Du jetzt weiterrechnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meowstic
30.12.2015, 17:58

Also im Umkehrschluss 7.5g auf 50ml Lösung?

0

Als Student sollte dir 1. klar sein, dass die Formel M=m/n heißt zusätzlich musst du vermutlich über das Molare Volumen gehen und 15% von 50ml solltest du berechnen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieChemikerin
30.12.2015, 17:20

Erstmal sollte dir klar sein dass die Formel, die von ihm angegeben wurde, auch richtig ist...

3
Kommentar von Peter242
30.12.2015, 17:24

Stell die Formel mal um nach n und präsentiere dein Ergebnis 

0

Was möchtest Du wissen?