Wie Berechnet man die Achsen eines Parallelogramm

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du meinst die Diagonalen?
Wenn a und b gleich lang sind, dann sind es auch c und d.

Daraus folgt, dass dein Parallelogramm ein Quadrat oder eine Raute ist.
Ohne Kentnis der Winkel kannst du für diese Figur keine Berechnungen ausführen.

Wie setzt sich die Bezeichnung aes zusammen? Oder ist es ein Tippfehler?

Wäre es ein Quadrat oder Rechteck, wäre die Diagonale nach Pythagoras
√(a² + b²) .                     Winkel = 90°

Bei der Raute braucht man die Trigonometrie.               Winkel ≠ 90°.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also falls da tatsächlich steht Die 2 Seiten eines Parallelogramms a,b sind 4m lang wie lang sind c,d und sonst nichts, dann würde ich davon ausgehen, dass die Seiten und Ecken standardmäßig bezeichnet wurden und a und b sich somit nicht gegenüber liegen, woraus folgt, dass c und d auch 4m lang sind und dein Parallelogramm ein Quadrat ist.

Falls die Frage aber anders lautet, dann schreib sie doch bitte, weil mit deinen Angaben kann man dann nicht viel anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
02.02.2017, 11:46

Auch eine Raute kann vier gleich lange Seiten haben und muß trotzdem kein Quadrat sein.

Ohne weitere Angaben ist die Aufgabe nicht eindeutig lösbar.

Herzliche Grüße,

Willy

0

"Lies" die Funktion: der Graph ist nach unten geöffnet und der Scheitelpunkt ist bei y = 12 (achssymmetrisch)! Nun einfach die Nullstellen der Funktion berechnen, also y = 0 setzen, damit x = +- Wurzel(....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Surumee
02.02.2017, 10:25

bitte was? das hat mit der Frage doch nichts zu tun^^

0

Was möchtest Du wissen?