Wie berechnet man die Konzentration bei einer Titration?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da fehlt eine Angabe. Bei der Titration einer Säure wird mit Natronlauge einer betimmten Konzentration titriert. Das Volumen Natronlauge und deren Konzentration müssen gegeben sein. Ah, im weiteren Text findet sich Vb = 120 ml. Es fehlt aber die Konz. cb. Diese ist normalerweise 0,1 mol/L oder 1 mol/L

Die Titration wird bis zum Äquivalenzpunkt durchgeführt (pH = ca. 7).

Dann sind die Stoffmengen n Säure und Natronlauge gleich.

n(S) = n(NaOH).

n = c* V die Äquivalente werden normalerweise mit z abgekürzt, nicht mit n. Meistens sind sie 1 (Essigsäure; Natronlauge).

mit diesen Angaben kann man c(S) berechnen (wenn man alle Daten hat).

Das Wasser spielt keine Rolle. Es ist neutral. Es vermehrt weder die H+ Ionen, noch die OH- Ionen (da es von beiden gleich viel hat). Man ändert dadurch nicht die Stoffmenge n der Säure und das war es ja, was man durch die Titration ermittelt hat.

Damit

Das Wasser (= Verdünnung) spielt bei der Berechnung keine Rolle es sei denn man stellt von einer Probe eine spezifische Verdünnung her; es kommt immer nur auf die Stoffmengen der Substanzen an, die miteinander reagieren.

Allerdings muss man die Fragestellung genau beachten - im Schulumfeld spielen manchmal "didaktische" Überlegungen bei den Fragen eine größerer Rolle als die eigentlich naturwissenschaftlich/technischen. Z.B. Ist nach der Konzentration in den 30 ml Essig gefragt oder in der auf 150ml aufgefüllten Lösung? Der Rechenweg zur Stoffmenge ist immer gleich, aber die Konzentration (Stoffmenge in Mol / Liter) ist dann unterschiedlich.

Wenn man die Frage und dann die Antwort anfängt zu lesen, denkt man nur "falsch" geantwortet; doch gegen Antwortende muss man sagen: grade noch die Kurve bekommen ;D

0
@DonFredericus

ja, ja. Aber in der Schule muss man erst mal kleine Brötchen backen. Wenn diese verdaut sind, kann man Kuchen nachschieben.

0

Das Wasser steckt in der Stoffmengenkonzentation c in mol/L und zwar ist Liter Lösung, nicht Wasser gemeint.

Was möchtest Du wissen?