Wie berechnet man die Höhe einer Rakete nach 1 oder 2 min?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf grund deines Alters würde ich sagen dir ist der Treibstoff in diesem Fall schnurz Egal und du gehst von einer gleichförmigen Bewegung aus d.h. 39000km/h erstmal in m/s -> 10.833m/s -> 10.833m/s * 60 (s=Vt) -> das wären dann 650000m -> 650km
LG

Wenn du die Beschleunigung ignorierst und eine Konstante Geschwindigkeit hast, rechnet sich mit der Dauer (also 1 bzw 2 Minuten) und der Geschwindigkeit (39'000km/h)

Zuerst musst du gleiche Einheiten haben.

1 min & 650 km/min (39'000km pro 60 Minuten, rechne 39'000/60 = 650)

Jetzt weisst du dass die Rakete also 650 Meter pro Minute zurücklegt

Die sogenannte Raketengrundgleichung.

Die Beschleunigung ist halt nicht gleichförmig und der Beschleunigungsverlauf zudem nicht linear, dann wärs einfach, sondern die Beschleunigung nimmt in Abhängigkeit der Grundmasse und der Geschwindigkeit der austretenden triebwerksgase in dem Maße zu, in dem der Treibstoff verbraucht wird.

Einfach ist anderst, das sprengt den Rahmen hier.

Und so wirst Du nicht umhinkomen, Deine Hausaufgaben in Physik doch bei einem Klassenkammeraden abzuschreiben, statt bei GF.

Was möchtest Du wissen?