Wie berechnet man die bohrdrehzahl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also die richtige Kurzformel wäre nochmal : 70000 geteilt durch Bohrerdurchmesser ergibt die Drehzahl um Stahl mit Hss Bohrern zu bohren (mit den 7000 kommt man so etwa auf die optimale Geschwindigkeit). 3500 Geteilt durch Durchmesser wäre die Drehzahl für Edelstahl(V2A etc. ) Hat man aber ein Harmetallwerkzeug, so kann man die Drehzahl mit 5 multiplizieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer immernoch Probleme mit der Errechnung der Bohrdrehzahl hat, dem wird hier im Video erklärt wie es geht. Wer immernoch Probleme hat, muss sich das Video nochmal angucken ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen. Es gibt im Vorfeld ein paar wichtige Dinge zu klären. Die Formel Vc=d * π * n ist richtig! Umgestellt zur Drehzahl n lautet sie wie folgt:

n= Vc / (d * π )

Da nun in den Tabellenbüchern die Schnittgeschwindigkeit Vc in m/min angegeben, aber der Durchmesser n des Bohrers in mm angegeben ist muss die Formel lauten.

n= Vc * 10000 / ( n * π )

Nun ist es wichtig zu wissen, welcher Bohrer verwendet wird, und welches Material bearbeitet wird.

#

Die handelsüblichen Bohrer bestehen aus HSS (Schnellarbeitsstahl). Hier wird eine Vc von 25 m/min angegeben. Dieser Wert gilt für für das Bearbeiten von Metall, kann aber auch für Holz und Kunststoff angewendet werden.

#

Beispiel: Wir haben einen Bohrer mit dem Durchmesser 10mm. So muss die Formel so lauten.

n= 25m/min * 1000 / ( 10mm * π ) # n= 25000 min-1 / 31,4 # n= 796,178 min-1

Da man diesen Wert an keiner Bohrmaschine einstellen kann. Geht man nach den Drehzahlen der DIN 804 und stellt in deisen Fall die Drehzahl 800 min-1 ein.

PS: Drehzahlen nach DIN 804 90; 112; 140; 180; 224; 280; 355; 450; 560; 710; 900 Erweiterungen mit Faktor 10

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?