Wie berechnet man den Steuersatz?

5 Antworten

Jahresgehalt

Schön wärs! Da ich als Selbständiger, Kapitalanleger und Vermieter keinerlei Gehalt bekomme, hätte ich folglich auch keinen Steuersatz.

Also was lernen wir: Nicht das Bruttogehalt ist Besteuerungsgrundlage, sondern das zu versteuernde Einkommen.

  • Bruttogehalt 56.000,- € abzgl. Werbungskosten ergibt schon mal mind. 55.000,- €.
  • Keine weiteren Einkünfte oder sonstige zu berücksichtigen Dinge bedeuten der Gesamtbetrag der Einkünfte ist ebenfalls 55.000,- €
  • Abziehen: Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung (Arbeitnehmeranteil) abzgl. des Anteils für Krankengeld (4%), Beiträge zur Arbeitslosenversicherung (Arbeitnehmeranteil)
  • Für 2015 ebenso 80% der Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung (gesamt) abzgl. Arbeitgeberanteil.
  • Zu versteuerndes Einkommen: Dürfte kaum über 45.000,- € liegen.

Privat oder gesetzlich krankenversichert?

Deine Einkommenssteuer berechnet sich ein wenig komplizierter. Ersteinmal hast du einen Grundfreibetrag in Höhe von 8.472 Euro. Du fällst in die obere Proportionalzone, da du mehr als 52882 EUR verdienst. Somit berechnet sich deine Steuer wie folgt:

0.42 x - 8.261,29

x ist das auf einen vollen EUR-Betrag abgerundete zu versteuernde Einkommen.

Ich gehe davon aus, dass sie nicht verheiratet sind und somit nach dem grundtarif und nicht nach dem Splittingtarif versteuern.

Somit ergibt sich folgende Rechnung:

Diese 15.258,00 sollten ihr zu versteurndes Einkommen sein.

Siehe dazu auch §32a EStG

0

Was möchtest Du wissen?