Wie berechnet man den pOH Wert aus Volumen und Stoffmengen?

2 Antworten

> Kann es überhaupt sein, dass eine Konzetration negativ ist?

Nein. Und deshalb brauchst Du auch keine Logarithmen von negativen Konzentrationen.

> die "Formel" n (Rest H30+)= n(H30+) - n(OH-)

Die gilt nur, solange n (Rest H30+) größer ist als die H3O-Menge, die aus der Dissoziation des Wassers entsteht.

Probier's mal umgekehrt, mit n (Rest OH-)

Geschafft?

Wie berechne ich den pH-Wert aus dem Masseanteil und der Massenkonzentration?

Hey, hab in Chemie ne Aufgabe. Ich soll den pH-Wert einer verdünnten Salpetersäure errechnen. Gegeben ist der Masseanteil von 6,66% und die Massenkonzentration von 1,035g/mol. Dazu hat man mir verraten, dass die Molare Masse von HNO3 63g/mol beträgt und die Konz vom HNO3 gleich die Konz von H30+ ist.

Mir würde ausreichen, wie ich auf die Konzentration von H30+ komme, den Rest bekomm ich dann hin :)

LG, Tobbe

...zur Frage

pH-Wert berechnung NaOH und HCl

ich hab übermorgen die klausur und wiedereinmal versteh ich chemie nicht :/

also man hat 250ml NaOH (c=3,5 mol/l) und verdünnt das mit 750ml HCl (c=0,2 mol/l). Berechne den pH-Wert.

erstmal hätt ich gesagt: n=c/v , n= 3mol/l / 0,25l --> n=12 mol ??

das kann ja irgendwie nicht sein, muss ich da was beachten wegen pH-wert und pOH-wert?

Würd mich über schnelle antworten freuen, Lg Laura

...zur Frage

Was ist die Freie- und Gesamtalkalität bei der Laugenkonzentrationmessung?

Hallo liebe Chemiker.

Frage steht oben, hier noch das Verfahren:

· 10 ml der Laugenlösung in 100 ml Erlenmeyerkolben · Lösung mit 2 – 3 Tropfen Phenolphtalein versetzen · mit 0,1 mol Salzsäure titrieren bis Farbumschlag von violett zu durchsichtig · verbrauchte Menge Salzsäure an Messbürette ablesen (p-Wert = freie Alkalität) · die Lösung mit 2 – 3 Tropfen Methylorange versetzen · titrieren bis Farbumschlag zwiebelfarbig, Wert ablesen · verbrauchte Menge Salzsäure an Messbürette ablesen (m-Wert = Gesamtalkalität)

((p-Wert x 2) - m-Wert) x 0,04 = Konzentration in % Lauge

Übrigens, wieso muss man den p-Wert mal zwei nehmen und mit dem m-Wert subtrahieren (bei der Formel)???

Danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration (Mehrprotonige Säure/starke Base) und wo finde ich Diagrame zum Thema?

Welche Bedeutung haben die Äquivalenzpunkte bei einer Säure-Basetitration mit mehrprotonigen Säuren und starken Basen? (im Diagram) Warum kommt es bei den weiteren Äquivalenzpunkten zu einer geringeren Steigung des pH-Wertes? Gerne könnt ihr mir auch Links nennen. Wenn ihr Zeit habt höre ich gerne noch mehr zu dem Thema! Ich hoffe auf heutige Antworten, auch wenn sie spät kommen! Willkomen sind ebenfalls Diagrame zum Thema (es sollte sich aber um mehrprotonige Säuren und starke Basen handeln). Vielen Dank! LG

...zur Frage

Hallo Eine 0.1 M HCl-Lösung (pKa = - 6) wird mit NaOH titriert. Berechnen Sie die pH-Werte nach der Zugabe von 0.5 eq NaOH. Wie geht das ohne Volumen?

Die Rechnung für starke Säuren kenne ich schon (pH = -log(C0), doch in der Vorlesung wurde immer mit Volumen (C(NaOH)V(NaOH)=C(HCl)V(HCl)) gerechnet. Bei all den Aufgaben ist aber keines erwähnt. Müsste ich das irgendwie aus der Aufgabenstellung herauslesen können?

Die Lösung wäre dann ein pH-Wert von 1.3

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie berechnet man die SToffmengenkonzentration von Hydroxid-Ionen?

Bei der Titration von 50ml Natronlauge verbraucht man 25ml Salzsäure (c=1 mol/l). Bestimme die Stoffmengenkonzentration der Hydroxid-Ionen in der Lauge.

Das ist die Aufgabe.

Mein Lösungsvorschalg:

1.Reaktionsgleichung aufstellen(von Natronlauge und Salzsäure). Daraus folgt, dass n(NaOH) = n(HCL) ist.

2.Dann berechne ich n(HCL), was ja auch dann gleich n(NaOH) ist.

Also: c(HCL) * v(HCl) = n(HCL) = 0,025mol --> n(NAOH)= 0,025mol

3 Stoffmenge(NaOH) mit v(NaOH) berechnenn Also: c(NAOH)= n(NaOH) / v(NaOH) = 0,025mol / 0,05 liter = 0,5 mol/liter

Das wäre mein Ergebnis. Ich weiß, dass es falsch ist, aber ich verstehe nicht warum.

Ich habe gelesen, dass man es mit der Formel

c1* v1 = c2 * v2 berechnen muss.

Kann mir das jemand erklären, warum ich es nicht auf meine Art machen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?