Wie berechnet man den dezimalen Wert einer Gleitkommazahl und wie überführt man eine Dezimalzahl in eine normalisierte Gleitpunktzahl im Float-Formatt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du musst jede Hexadezimalstelle in eine 4-stellige Dualzahl wandeln, d. h. Du wirst eine 32-stellige Dualzahl erhalten. Die erste Stelle ist dann das Vorzeichen, die nächsten 8 sind der Exponent, und die restlichen 23 die Mantisse. Da ich aber kein Informatiker bin, bin ich an dieser Stelle raus...

(k. A. ob Dir dieser Link etwas beim Umformen helfen kann:
http://www-lehre.inf.uos.de/~ainf/2016/skript/node21.html)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fray2406
18.10.2016, 16:18

Danke für die Antwort. Ich habe bei der ersten Lücke, also Hexadezimalzahl 4 in eine Binärzahl umgewandelt und habe da 100 raus bekommen. Da sie aber 4 stellig muss ich einfach eine 0 vorne dran hängen. stimmt das so?

0

Was möchtest Du wissen?